zur Navigation springen

Vierter Poetry Slam der Auguste-Viktoria-Schule

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Das Publikum ist die Jury, und für den Sieger gibt es einen Preis: Die ersten drei Runden waren schon große Erfolge, nun sollen diese eine weitere Fortsetzung finden: Am morgigen Freitag geht ab 20 Uhr in der Lauschbar der mittlerweile vierte Poetry Slam der Auguste-Viktoria-Schule über die Bühne. Die Teilnehmer stellen ihre selbst geschriebenen Texte dem Publikum vor.

Auch dieses Mal moderiert der als Clown bekannte „Herr Heikel“ den Slam, so dass die Initiatorin und Lehrerin Daniela Rentzow auch wieder selbst als Teilnehmerin an den Start gehen kann. „Es gelten die Regeln wie zuvor“, erklärt sie: „Jeder Teilnehmer kann seinen Text verlesen und hat dafür höchstens sechs Minuten Zeit.“

Musikalisch begleiten wird den Abend wieder einmal der Itzehoer Sänger und Songwriter „Timbo“ (Tim Engel), der das Publikum mit seiner Gitarre, eigenen Liedern sowie Cover-Songs bekannter Künstler unterhalten wird.

>Anmeldung bis 19.30 Uhr an der Abendkasse oder per E-Mail an Daniela Rentzow unter daniela.rentzow@gmail.com. Der Eintritt beträgt 5 Euro, für Schüler und Studenten 3 Euro.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 13.Jul.2017 | 05:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen