zur Navigation springen

Versammlung : Vier Neue in aktive Wehr befördert

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Verpflichtungen, Beförderungen und Ehrungen prägten die Jahresversammlung der Feuerwehr Ottenbüttel.

Zahlreiche Verpflichtungen, Beförderungen und Ehrungen prägten die Jahresversammlung der Feuerwehr Ottenbüttel. So konnten mit Noah Kaspereit, Martin Mertens, Malte Möller und Tim Steigemann gleich vier neue Kameraden aus der Anwärterschaft in die aktive Wehr verpflichtet und zu Feuerwehrmännern befördert werden. Zudem traten mit Sebastian Lux, Hannes Röhling und Jörg Kloppenburg drei Mitglieder aus der Jugendfeuerwehr beziehungsweise aus einer anderen Feuerwehr der Einsatzabteilung bei.

Ebenfalls befördert wurden Sebastian Lux und Hannes Röhling zu Feuerwehrmännern, Henrik Ehlers und Holger Maaß zu Oberfeuerwehrmännern sowie Torben Möller und Axel Schmidt zu Hauptfeuerwehrmännern.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Wehr wurde in Abwesenheit Hans Harders, für 20 Jahre Axel Maaß, Norbert Strauch und Andreas Riese sowie jeweils für zehn Jahre Maike Kosanke, Michael Stoldt , Frederik Strauch und Jörg Kloppenburg geehrt.

Eine besondere Auszeichnung erfuhr Reinhard Stoldt: Für seine über 30-jährige Tätigkeit als Funkwart und weitere Verdienste um die Wehr wurde ihm unter großem Applaus das Schleswig-Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze verliehen.

Bei den darauf folgenden Wahlen wurde Jan Lamaack als stellvertretender Gruppenführer in seinem Amt bestätigt. Auch bei den Besetzungen des Festausschusses und der Kassenprüfer herrschte Einigkeit.

In seinem Jahresbericht blickte Wehrführer Andreas Riese auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Es waren elf Einsätze zu bewältigen, und die Leistungsbewertung Roter Hahn Stufe 3 wurde mit Bravour bestanden. Zahlreiche Dienstabende und Sonderdienste sowie die im Dorf sehr beliebten Fahrradrallye und der Laternenumzug wurden ausgerichtet. Die hohe Motivation aller Kameraden zeichne sich auch durch die große Anzahl an Lehrgangsteilnehmern sowie dem Einsatz von Jan Lamaack, Andreas Schnock und Holger Maaß am Hochwassereinsatz in Sachsen-Anhalt aus.

Mit besonderen Stolz erfüllt den Vorstand die Anzahl von 32 aktiven Kameraden in der Wehr. Die Reserve besteht zurzeit aus einem und die Ehrenabteilung aus elf Mitgliedern. Auch für 2014 konnten schon zwei neue Kameraden in der aktiven Wehr begrüßt werden. Das Durchschnittsalter der Einsatzabteilung beträgt momentan 36,5 Jahre.

Von einem hohen Ausbildungsstand, neuen Instrumenten sowie einem ereignisvollen Konzertjahr berichtete auch Musikzugführer Jens Maaß vom Feuerwehrmusikzug.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 23.Feb.2014 | 16:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen