zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Dezember 2017 | 04:59 Uhr

Feuerwehr-Einsatz : Vier Besatzungen rücken aus

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Vier Fahrzeugbesatzungen rückten in Kellinghusen aus: In der Lindenstraße brannte in einem Gebäude Papier.

von
erstellt am 22.Okt.2013 | 05:00 Uhr

Am späten Sonntag rückte die Feuerwehr Kellinghusen zu einer gemeldeten Rauchentwicklung aus einer Wohnung in die Lindenstraße aus.

Ein Atemschutztrupp des Tanklöschfahrzeuges ging sofort mit entsprechender Ausrüstung in das Gebäude vor. Gefunden wurde brennendes Papier in einem Raum des Erdgeschosses des mit zwei Mietparteien bewohnten Hauses. Nachdem dieses nach draußen entsorgt wurde, war kein weiteres Feuer mehr erkennbar. Trotzdem gingen die Feuerwehrleute mit der Wärmebildkamera ins Haus und öffneten unter Polizeiaufsicht einen weiteren verschlossener Raum gewaltsam, damit später keine versteckten Brandnester Schaden anrichten könnten. Mit einem Lüfter wurde der in der Luft hängende Rauch rausgeblasen, so dass die Wohnung weiter genutzt werden kann.

Anwohner hatten den Geruch des Feuer wahrgenommen und dann auch aus den betroffenen Räumen den Alarmton eines Rauchwarnmelders gehört. Sie wählten zunächst die Notrufnummer der Feuerwehr, bevor sie die Tür eintraten, um den Mieter zu erreichen. Dieser war allerdings nicht in der Wohnung. Warum das Papier brannte, ermittelt die Polizei. Die vier vollbesetzten Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und der Rettungswagen konnten nach gut einer Stunde wieder einrücken.



zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen