zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. Oktober 2017 | 06:59 Uhr

Vier Bands rocken Krempe

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Stadtjugendpfleger organisiert zum siebten Mal die Musikveranstaltung

von
erstellt am 18.Aug.2015 | 17:36 Uhr

„Krempe rockt“, heißt es am 7. November, inzwischen schon zum siebten Mal. Unter der Regie von Stadtjugendpfleger Thomas Scheunemann (Foto) und seinem Organisationsteam werden wieder vier Bands auf der Bühne der Willi-Steinmann-Halle stehen. Mit dabei sind in diesem Jahr „Soundstory“ aus Elmshorn mit Alternative Rock, „Wasted Roads“ aus Henstedt-Ulzburg mit 70er-Bluesrock, „Dump Bucket“ aus Pinneberg mit Rap Metal (Nu Metal mit Sprechgesang) und „Toxic Deass“ aus Hohenaspe mit Village Metal.

Alle Gruppen werden jeweils rund 45 Minuten spielen. Zu hören gibt es größtenteils Eigenkompositionen. Einlass für das Musik-Spektakel wird ab 19 Uhr gewährt. Das eigentliche Event startet gegen 20 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene sechs Euro im Vorverkauf und acht Euro an der Abendkasse. Jugendliche bis 18 Jahre kommen für drei Euro (Vorverkauf), beziehungsweise vier Euro (Abendkasse) in die Willi-Steinmann-Halle am Burggraben. Wer sich für weitere Konzert-Details interessiert, kann sich unter 0157-77873050 direkt mit Thomas Scheunemann in Verbindung setzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen