zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. August 2017 | 13:54 Uhr

Messe in Krempe : Vielfältiges Angebot

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Stadt Krempe veranstaltet erstmals eine Neubürger- und Ehrenamtsmesse. Die Resonanz ist groß. Rund die Hälfte der 200 Besucher sind Menschen, die erst seit kurzem in der Marschenstadt wohnen.

Cheforganisator Lothar Schramm und Krempes Bürgermeister Volker Haack strahlten am Sonnabend um die Wette: Die Stadt hatte zur ersten Neubürger- und Ehrenamtsmesse eingeladen – und stattliche 29 Vereine und Verbände waren dem Aufruf gefolgt, um sich den Neu-Krempern zu präsentieren. Auch die Neubürger selbst ließen sich nicht zweimal bitten. Rund die Hälfte der gut 200 Gäste, die in die große Sporthalle strömten, leben erst seit kurzem in der kleinen Marschenstadt.

„Wir freuen uns über den großen Zuspruch“, sagte Haack in seiner Ansprache. Die ursprünglich für die Messe vorgesehene Stadthalle „wäre einfach zu klein gewesen“. Krempes Bürgermeister unterstrich das große ehrenamtliche Engagement in „seiner“ Stadt. Krempe sei nicht nur in dieser Beziehung „klein aber fein“. Gerade erst habe man mit dem Haus der Krempermarsch einen zentralen Ort für das Vereinsleben der Region geschaffen. Haack rief alle Neubürger dazu auf, sich ebenfalls „in unsere Stadt einzubringen“. Generell freue man sich „über jeden, der in die Krempermarsch zieht“.

Schramm bedankte sich bei seinem „tollen Organisations-Team“ und freute sich über die große Altersspanne der Messe-Besucher. „Hier ist alles vertreten von eins bis hundert.“ Kaum ein Gast dürfte dabei sein Kommen bereut haben. So ziemlich alle Vereine und Verbände aus der Region waren präsent. Angefangen beim Bürgerverein und bei den Landfrauen über die Feuerwehr und die Stadtbücherei bis hin zum Seniorenbeirat und den Rassegeflügelzuchtverein.

Auch das Rahmenprogramm konnte sich sehen lassen. Den Startschuss gab die Kremper Band „LKH“, es folgten Auftritte der Kita-Kinder, der Stadtkapelle und der Cheerleader des TuS Krempe. Die Bohlenbögers der VHS führten einen Sketch auf, und der Landfrauenverein der Krempermarsch erntete mit seiner Trachtengruppe Applaus. Nach dem offiziellen Teil der Messe waren alle Besucher eingeladen, bei Spanferkel und Live-Musik den Tag in gemütlicher Klönschnack-Runde ausklingen zu lassen.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen