Viele Spenden für die Explosionsopfer

23-2176987_23-54793897_1377768381.JPG von
13. März 2014, 05:00 Uhr

Das Spendenkonto der Stadt für die Explosionsopfer füllt sich: 5000 Euro waren gestern erreicht, hinzu kamen 10 000 Euro von Radio Schleswig-Holstein, abgezweigt aus einem laufenden Gewinnspiel. Auch die Sachspenden strömen: „Wir werden pausenlos angerufen“, sagte Bürgermeister Dr. Andreas Koeppen.

>Spendenkonto der Stadt Itzehoe:

Bezeichnung: Unglück Schützenstrasse, Konto-Nr: 90240276, BLZ: 22250020 bei der Sparkasse Westholstein
IBAN: DE 74 22250020 0090 2402 76, BIC: NOLADE21WHO

> Kontakt für Sachspenden: Arbeiterwohlfahrt, 04821/892668.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen