zur Navigation springen

Weiter warten : Viele Gespräche und kein neuer Markt

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Verlagerung von Sky vom Alsenskamp an die Wellenkamper Chaussee auf Eis gelegt. Auch andere Standorte werden geprüft.

von
erstellt am 21.Sep.2014 | 16:00 Uhr

Wenn die Wellenkamper bei Sky einkaufen wollen, fahren sie an den Alsenskamp. Eigentlich sollte in Kürze der neue Markt an der Wellenkamper Chaussee eröffnen. Doch die Wiese in der Nähe der Bahnquerung liegt ruhig da – und dabei wird es vorerst oder auf Dauer bleiben.

Michael May von der May & Co. Wohn- und Gewerbebauten GmbH wollte den Bau errichten. Das ist bisher nicht passiert, weil kein Mietvertrag abgeschlossen wurde, wie er sagt. Es ist auch nicht in Sicht: „Wir bestätigen, dass wir unser Projekt in Itzehoe aufgrund der derzeit unklaren Wettbewerbssituation im Umfeld vorerst gestoppt haben“, erklärt auf Anfrage Sabine Pfautsch, Sprecherin der Coop in Kiel. Die Stadt hatte die planungsrechtlichen Voraussetzungen geschaffen, es fehlte nur die Bekanntmachung. Jetzt heißt es: „Das Verfahren ruht.“

Unklare Wettbewerbssituation: So beschreibt die Coop ihre Sorge, dass sich an der de-Vos-Straße ein Konkurrent – die Rede war stets von Rewe – ansiedelt zusammen mit dem Aldi-Markt vom Lübschen Kamp. Auch dieses Projekt kommt seit langem nicht voran, der Investor ist nun auch beim Thema Sky im Rennen. Es liefen sehr kooperative, konstruktive und vielversprechende Gespräche mit der Stadt, sagt er, möchte aber nicht namentlich genannt werden. „Wir werden sehen, ob wir eine Lösung finden, die sich kurzfristig realisieren lässt und langfristig die Nahversorgung für Wellenkamp sichert.“

Das sei das Hauptziel, betont Bürgermeister Dr. Andreas Koeppen. Der Kontakt mit der Coop bestehe weiter, der Standort Wellenkamper Chaussee sei nicht völlig vom Tisch. Mit dem Investor würden aber auch andere Standorte als dieser und der Alsenskamp betrachtet.

Dazu könne die Coop wegen der laufenden Gespräche noch nichts Aktuelles berichten, sagt Sprecherin Sabine Pfautsch. Aber zunächst einmal können die Wellenkamper weiter am Alsenskamp einkaufen: „Wir bestätigen, dass wir den Mietvertrag für den Standort am Alsenskamp um zwei Jahre verlängert haben.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen