zur Navigation springen

Viele Gäste: Stadt hilft dem Partnerschaftsverein

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 11.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Sie kommen Jahr für Jahr, die Gäste aus den Itzehoer Partnerstädten. Dieses Mal aber waren es besonders viele, die der Einladung des Partnerschaftsvereins folgten. Das trieb die Kosten in die Höhe, doch ein Antrag des Vereins bei der Stadt brachte schnellen Erfolg: Der Hauptausschuss bewilligte die gewünschten 1000 Euro.

Die erste Einladung gilt stets für die Tage rund um das Weinfest, die zweite für die Adventszeit, um Weihnachtsmärkte besuchen zu können. „Überraschenderweise“, so die Vereinsvorsitzende Renate Wilms-Marzisch in ihrem Antrag, hätten sich dafür wesentlich mehr Menschen als sonst angemeldet: 19 aus Paslek, 13 aus Cirencester und vier aus Malchin. Die meisten Polen und Engländer seien zum ersten Mal gekommen „und wollen herausfinden, was es mit der Partnerschaft auf sich hat“. Der Verein sehe sich dabei als Vermittler von Kontakten. Die Gäste werden zwar privat untergebracht, doch die Kosten unter anderem für die Besuche bei den Weihnachtsmärkten auf Gut Stockseehof, in Barmstedt und in der Rumflether Mühle sowie für die Beköstigung stiegen in den vierstelligen Bereich.

Deshalb bat der Verein die Stadt um Unterstützung. Der Hauptausschuss brauchte für seine Zustimmung keine Diskussion.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen