zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

18. Oktober 2017 | 06:13 Uhr

Victoria Westphal neue Gruppenleiterin

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 16.Feb.2015 | 18:13 Uhr

Viel Bewegung gab es innerhalb eines Jahres bei der Glückstädter Jugendfeuerwehr: Zwei Nachwuchs-Brandbekämpfer wechselten in die „richtige“ Feuerwehr, sieben Kinder und Jugendliche hatten keine Lust mehr auf einen Dienst und traten wieder aus. Dafür meldeten sich zehn Neue, so dass aktuell 24 Jungen und zwei Mädchen der Jugendfeuerwehr angehören, die 1962 vom damaligen Bürgermeister Dr. Manfred Bruhn ins Leben gerufen wurde.

Im vergangenen Jahr haben die zehn- bis 17-Jährigen 1 190 Stunden in den Dienst sowie 120 Stunden in die Fortbildung investiert. Der größte zeitliche Anteil mit 5 374 Stunden liegt bei öffentlichen Tätigkeiten wie beispielsweise die Mitwirkung bei Maifeuer, Citylauf, Entenrennen und Laternenumzug. Dies berichtete der bisherige Jugendgruppenleiter Warin Westphal auf der Jahresversammlung.

Viel Spaß hätten die Kids auf dem Pfingstzeltlager in Lägerdorf, der Sommerfreizeit in Falkenstein, beim Jedermann-Schießen der Schützengilde und beim Ausflug in den Hansapark gehabt. „Ich danke allen Ausbildern, die uns dieses tolle Jahr ermöglicht haben“, sagte der 18-jährige Gymnasiast.

Nachdem Dr. Lennart Walter als Kassenwart der aktiven Wehr dem Nachwuchs-Vorstand eine sehr ordentliche Kassenführung bescheinigt hatte, wählten die 17 zur Versammlung erschienenen Mitglieder ihren neuen Jugendvorstand: Jugendgruppenleiterin wurde bei einstimmigen Wahlergebnis Warins 15-jährige Schwester Victoria Westphal. Die Gymnasiastin gehört der Glückstädter Jugendfeuerwehr bereits seit ihrem zehnten Lebensjahr an. Gruppenführer I wurde Valentin Westphal. In der zweiten Gruppe hat jetzt Lorenz Bätjer das Sagen und die dritte Gruppe wird von Jannis Grossmann geführt. Die neuen Schrift- und Kassenführer heißen Leon Witt sowie Daniel Blucha.

Ausbilderin Gesa Jessen sowie Jugendwartin Veronika Westphal ehrten nach Absolvierung der Ausbildungsnachweise „Jugendflamme 1“ beziehungsweise „Jugendflamme 2“ folgende Jugendliche: Fabian Krostewitz, Maik Schacht, Moritz Welack, Lorenz Bätjer, Daniel Blucha, Matthias Butz, Jannis Grossmann, Tim Hauschildt, Henri Nowacki sowie Valentin, Victoria und Warin Westphal. Die drei Westphal-Kinder waren übrigens auch von ihrer Stundenleistung innerhalb der Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr mit bis zu 246 Stunden Vorbild für andere.

Deshalb wurde Warin Westphal auch mit einem lachenden und weinenden Auge aus der Jugendfeuerwehr verabschiedet und wird sich künftig in der Einsatzabteilung für das Allgemeinwohl einsetzen. „Wir freuen uns jedes Jahr, wenn neue gut ausgebildete Jugendfeuerwehrleute in die aktive Wehr wechseln“, sagte Wehrführer Ties Tießen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen