zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

12. Dezember 2017 | 02:18 Uhr

VHS bietet wieder viel Neues

vom

Vom Hochbeet über Hunde bis hin zum Herd: Gabriele Rutkowski stellt Herbstprogramm vor

shz.de von
erstellt am 16.Aug.2013 | 03:09 Uhr

KELLINGHUSEN | Die dunkle Jahreszeit kann kommen: Für ausreichend Kurzweil sorgt die städtische Volkshochschule (VHS). Exakt 148 Kurse, Workshops, Fahrten und Exkursionen finden sich in den frisch herausgegebenen Herbstplänen. Rund 4500 Hefte liegen in Stadt und Land an öffentlichen Orten aus. Informationen zum neuen Kursangebot erteilt montags bis mittwochs in der Zeit von 9 bis 17 Uhr auch das VHS-Büro im Gebäude der Gemeinschaftsschule. Untergebracht sind dort auch die meisten Kursangebote. "Andere Veranstaltungsorte haben wir besonders kenntlich gemacht", sagt Gabriele Rutkowski.

Heraus streicht die VHS-Mitarbeiterin die Zahl von 51 neuen oder nach längerer Zeit wieder aufgelegten Kursen. "Wir hoffen, mit unserem Herbst-Programm an den Erfolg des Frühjahrssemesters anknüpfen zu können", sagt Rutkowski. Ein Knüller dürfte bereits das drei Stücke umfassende Theater-Abo werden. Darin enthalten: Die brandneue Bühnenadaption des Bestellers "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg…" Hochaktuell in Zeiten von Energiewende und kletternden Energiepreisen ist die "Energietour", angeboten in Gemeinschaft mit dem Holsteiner Auenland. Per Fahrrad werden Solar-, Biogas-, Kleinwindanlagen sowie andere Objekte angesteuert und erläutert. Erstmals gebucht werden können überdies "Power-Talk und Rhetorik für Frauen" sowie "Optimale Prüfungsvorbereitungen - Tipps und Tricks gegen Prüfungsangst und Blackouts". Mehr Wissen über die umweltfreundliche Fortbewegung mit dem Fahrrad vermittelt der Nachmittag unter dem Motto "Radfahren? Aber sicher!".

An Gartenfreunde wenden sich die neuen Kurse "Anlage und Bearbeitung eines Hochbeets" sowie "Aufbau, Bepflanzung und Nutzung einer Kräuterspirale". Hundehalter kommen beim Vortrag über artgerechte Hundeernährung auf ihre Kosten.

Im Bereich Kultur und Gestalten bietet die VHS erstmals zwei Kurse zur Einführung in den Umgang mit dem Spinnrad für Anfänger und Teilnehmer mit Vorkenntnissen an. "Froh sind wir außerdem, nach einer Pause wieder eine Dozentin für den beliebten Nähkurs gefunden zu haben", sagt Rutkowski. Wieder dabei sei auch das Angebot "Kindermode nähen". Wer lieber auf dem Tanzparkett steht, hat neben Tango tanzen die Möglichkeit, sich im "Linedance" nach Choreographie auszuprobieren. Selbst auf die Pauke hauen dürfen Teilnehmer beim "Schlagzeug-Sonntag", die Saiten zupfen können sie im wieder aufgenommenen Gitarre- Kurs für Anfänger oder im Ukulele-Workshop.

Gut vertreten ist der Gesundheitsbereich. "Insgesamt 55 Angebote decken die Wohlfühl- und Vorsorgepalette ab", sagt Rutkowski. Unter zahlreichen stark nachgefragten, zum Teil schon lange Jahre laufenden Kursen offeriert die VHS auch hier eine Menge Neues: Vom Gesundheitsfördernden "Nein" über ganzheitliches Sehtraining, Tiefenentspannung für Schulter, Nacken, Kiefer und Gesicht, aktives Rückentraining, fit bis ins hohe Alter, Push & Pump für Männer und Selbstverteidigung für Frauen bis hin zu Ernährungsberatung zum Pfunde verlieren, Fit im Alter oder Lebensmittelintoleranzen.

Um gesundes Essen geht es in den beliebten Kochkursen. Neue Erkenntnisse liefert "Fix kochen und ohne Fix", ein Kochabend ohne Fix-Produkte aus der Tüte. Um scharfe Gewürze geht es beim Zubereiten von Gerichten der südostasiatischen Küche. Ausschließlich das starke Geschlecht steht beim Zusatzkurs "Männer kochen für Gäste" am Herd. Sprachenfans können sich jeweils neu bei Schwedisch-, Russisch- und Spanischanfängerkursen einschreiben.

Im Bereich "Arbeit und Beruf" bestimmen die elektronischen Medien das Angebot, darunter neu "Emails - 55 plus", iPad für Anfänger und Fortgeschrittene und Einkaufen im Internet. Starthilfe beim Wunsch nach beruflicher Neuorientierung gibt ein Workshop in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle "Frau und Beruf".

In der Jugend-VHS hat die musikalische Früherziehung für "Musikzwerge mit Eltern" von sechs bis 18 Monaten sowie von 1,5 bis drei Jahre Premiere. Ideenfeuerwerke versprechen zudem das Basteln von Flugobjekten sowie das "Verrückte Chemie-Labor" für Kinder ab acht Jahren.

Zuletzt verweist Gabriele Rutkowski auf die einzige VHS-Marionettenbühne in Schleswig-Holstein mit Stücken für Kinder (jeweils am ersten Sonntag im Monat) und Erwachsene im Marionettentheater bei der Feuerwache.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen