Feuerwerk auf Fussballplatz : VfR Horst muss für das „Zündeln“ seiner Fans zahlen

23-524798_23-106797801_1555325825.JPG von 02. Dezember 2021, 16:45 Uhr

shz+ Logo
Verboten: Bengalisches Feuer in Neuenkirchen.
Verboten: Bengalisches Feuer in Neuenkirchen.

Kreisgericht verhängt Strafe nach Abbrennen von Pyrotechnik in Neuenkirchen

Horst | Post vom Fußball-Kreisgericht: Der VfR Horst muss 200 Euro Strafe zahlen, weil Fans des VfR bei dem Punktspiel der zweiten Mannschaft in Neuenkirchen Pyrotechnik gezündet hatten. Weiterlesen Mildes Urteil Das Urteil ist noch milde, weil sich der VfR kooperativ verhalten und nichts beschönigt hatte. Zudem habe sich die Fangruppe nicht aggressiv verhalten und es sei auch zu keinerlei Gefährdung von Zuschauern und Spielern gekommen, heißt es in der Urteilsbegründung. Die Fangruppe kam zwar vom benachbarten Verein SV Hörnerkirchen, doch sie war eindeutig den Horstern zuzuordnen, womit der VfR laut Rechtsordnung des Schleswig-Holsteinischen-Fußballverbandes (SHFV) haftbar für die auf Sportplätzen verbotenen Handlungen ist. VfR akzeptiert Strafe  „Wir haben die Urteilsbegründung zwar noch gar nicht so genau durchlesen können, aber wir akzeptieren die Strafe“, erklärte Horsts Schatzmeister Stefan Pede, der nun die 200 Euro plus 35 Euro Verfahrenskosten an den SHFV überweisen muss. Schon dritter Fall im KFV Westküste „Es muss jedem klar sein, dass das Abbrennen zu schweren Verletzungen und Bränden führen kann“, warnt Kreisgerichtsvorsitzender Günther Sendel. Es sei bereits der dritte Fall dieser Art in unserem Kreisfußballverband (Anm. der Redaktion: auch TSV Buchholz und SV Vaalia wurden verurteilt). „Die Vereine müssen das unbedingt unterbinden.“...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen