zur Navigation springen

VfR Horst gewinnt gleich 7:1 bei Torpedo Neumünster

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 06.Apr.2015 | 15:54 Uhr

Einen 7:1 (3:0)-Kantersieg erzielte der VfR Horst im Nachholspiel der Fußball-Verbandsliga Süd-West bei Torpedo Neumünster und verbesserte sich wieder auf Rang zwei.

Von Beginn an waren die Horster klar überlegen. Behrendt (2.) per Direktabnahme auf Vorarbeit von Clasen und Horn (5.) mit einem direkten Freistoß legten schnell eine 2:0-Führung vor, die Kevin Dittmann (20.) auf 3:0 ausbaute. Zwischendurch parierte Keeper Lemke (10.) einen Elfmeter von Michalowski (Niendorf an Michalowski). Behrendt und Clasen verzeichneten weitere Horster Chancen. Nach der Halbzeit erhöhten Dragan Suta (48.), Bastian Clasen (57.) und Ronny Müller (67.) auf 0:6, ehe Torpedo (82.) nach einer Unaufmerksamkeit des VfR das Gegentor erzielte. Gorny (85.) stellte den alten Abstand wieder her. Horn, Scheidt, Gorny und Petersen verpassten einen höheren VfR-Sieg.

Torpedo Neumünster: Rasch – Oelze (31. Willers), Hauberg, Gülbay, Schümann (35. Oliwnak), Hein, Michalowski, Eggers, Berisha, Gläske, Tas.

VfR Horst: Lemke – Suta, F. Sommer, Dittmann, Horn, Behrendt, Niendorf (53. Thies), Clasen (76. Gorny), Petersen, Müller, Scheidt.

SR: Guhl (Weddelbrook) – Zuschauer: 130

Tore: 0:1 Behrendt (2.), 0:2 Horn (5.), 0:3 Dittmann (20.), 0:4 Suta (48.), 0:5 Clasen (57.), 0:6 Müller (67.), 1:6 Tas (82.), 1:7 Gorny (85.).

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen