VfB bittet zur Box-Gala in die Sporthalle-Süd

Trainer Marcel Tito und Artem  Kunmgurzev. Foto: Neumann
Trainer Marcel Tito und Artem Kunmgurzev. Foto: Neumann

Vereinsjubiläum liefert Anlass für Amateurkampf gegen die KG Korbach/Marburg/Kassel

Avatar_shz von
20. September 2011, 07:18 Uhr

Brunsbüttel | Auf spannende Kämpfe im Ring können sich Box-Fans am Sonnabend, 1. Oktober, in der Sporthalle-Süd freuen. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Vereins für Bewegungsspiele (VfB) richtet die Boxsparte eine Box-Gala aus. Der um Amateurboxer aus Schleswig-Holstein verstärkte VfB-Kader wird an diesem Abend auf die Kampfgemeinschaft (KG) Korbach/Marburg/Kassel treffen. "Möglich wurde das durch die bundesweiten Kontakte unseres Spartenleiters Kalli Tito", freut sich VfB-Vorsitzender Volker Rehder.

Der Box-Abend beginnt um 18 Uhr mit den Vorkämpfen. Die Teilnehmer der Hauptkämpfe steigen dann ab 19.30 Uhr in den Ring. Damit die Atmosphäre stimmt, verwandeln die Veranstalter die Sporthalle-Süd in eine eindrucksvolle Box-Arena. "Wir werden den Boxern, ihren Betreuern und den Box-Fans eine professionelle Durchführung der Veranstaltung bieten", versichert VfB-Chef Rehder, der das Sport-Event seit Monaten mit einem Organisationsteam um Kalli Tito, Torsten Gotsch und Harald Schuster vorbereitet.

Zu den Aktiven des VfB, die am 1. Oktober in den Ring steigen, gehören Hans Noack (Männer Mittelgewicht bis 75 kg), Artem Kungurzev (Jugend Mittelgewicht bis 75 kg) und Nils Große (Jugend Welter bis 69 kg). Verstärkt wird die VfB-Mannschaft durch Boxer aus den Vereinen Marner TV, Kadgamala Heide, ACE Elmshorn, Kaltenkichen TS, TSV Plön und DGF Flensburg.

Für das nötige Wohlfühlklima sorgen die Frauen des Catering-Teams um Jutta Tito, die für die Verpflegung der angereisten Gastmannschaft zuständig sind und im Laufe des Abends auch Snacks und Getränke für die Zuschauer im Angebot haben werden. "Wir freuen uns auf begeisterte und fachkundige Fans des Amateur-Boxsports", sagt Volker Rehder. Für den einen oder anderen interessierten Neuling unter den Zuschauern gebe es an dem Abend wieder reichlich Informationen zu der Sportart.

Eintrittskarten für den VfB-Boxabend gibt es an der Abendkasse. Der Preis für einen Ringplatz beträgt sieben Euro, Tribünenplätze kosten fünf Euro.

VfB-Boxsparte im Internet: www.vfb-brunsbuettel-boxen.de

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen