Bahn: : Verzögerung durch Gutachten

Falls die Bahnkommt, sollen moderne Triebwagen vom Typ Stadler Flirt eingesetzt werden die es in  49 Minuten nach Hamburg schaffen.
Falls die Bahnkommt, sollen moderne Triebwagen vom Typ Stadler Flirt eingesetzt werden die es in 49 Minuten nach Hamburg schaffen.

Kellinghusener Zugfreunde müssen sich weiter in Geduld üben. Erst müssen die Expertisen abgewartet werden.

shz.de von
10. März 2014, 12:15 Uhr

Die Bahn kommt – noch nicht. Die Entscheidung über eine Reaktivierung der Bahnstrecke Wrist- Kellinghusen lässt weiterhin auf sich warten. Dies erfuhr Bürgermeister Axel Pietsch (BFK) auf Nachfrage bei der Landesweiten Verkehrsservice Gesellschaft (LVS).

„Es werden die Ergebnisse des Gutachtens zur Kompatibilität Hochwasserschutz und Neubau der Bahnstrecke abgewartet“, zitiert Pietsch die Auskunft von LVS-Vertreter Jochen Schulz. Die Expertise soll die Kostensicherheit erhöhen. Für Zurückhaltung bei Entscheidungen zur Reaktivierung von Bahnstrecken sorgen bei verantwortlichen Stellen auch Unsicherheiten in Bezug auf die Entwicklung der Regionalisierungsmittel. Pietsch: „Das sind die finanziellen Zuweisungen des Bundes an die Länder für den Betrieb des Schienenpersonennahverkehrs.“

Bahnfreunde müssen sich also weiter in Geduld üben. Nach den Aussagen der LVS im Rahmen einer Einwohnerversammlung in 2012 wäre auf der Strecke jetzt schon eifrig gebuddelt worden. Nach seinerzeitigen Planung sollte der Bau in 2014/2015 erfolgen. Ziel war eine Inbetriebnahme in 2015. Erstmals hätte die 7800 Einwohnerstadt dann eine direkte Anbindung nach Hamburg-Altona erhalten. Die Ratsversammlung der Stadt, die zuständigen Kreis- und Landespolitiker sowie der Kaufmännische Verein (KVK) – zuletzt im Verbund mit dem Gewerbeverein aus Hohenlockstedt – sprechen sich nachdrücklich für die Reaktivierung der alten Bahnstrecke aus. Der Erfolg einer Unterschriftenaktion des KVK zeigt außerdem, dass das vielerlei Hinsicht wichtige Projekt zur Verbesserung der regionalen Infrastruktur von Bürgern aus der Stadt und Land begrüßt wird: Zwei Mal reiste der KVK-Vorstand nach Kiel um volle Listen abzuliefern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen