Kreis Dithmarschen : Verwirrter Senior fackelt Haus und Auto in Hennstedt ab

Polizisten überwältigten den 70-Jährigen. Er wurde in eine Klinik gebracht.

shz.de von
16. Mai 2018, 14:32 Uhr

Ein nach Polizeiangaben offenbar geistig verwirrter Mann hat gestern Morgen in Hennstedt im Kreis Dithmarschen sein Fahrzeug und sein Wohnhaus in Brand gesetzt.

Gegen 10.30 Uhr alarmierte die Ehefrau (70) die Polizei, weil sie sich über den psychischen Zustand ihres Mannes Sorgen machte. Als die Einsatzkräfte in der Straße im Norden der Gemeinde eintrafen, setzte der 70-Jährige gerade seinen Opel in Brand. Polizisten überwältigten den Senior.

Zudem hatte er offenbar mehrere Feuer in dem Wohnhaus gelegt. Die Flammen zerstörten das Auto komplett und richteten an dem Gebäude trotz des schnellen Einsatzes der Freiwilligen Feuerwehr einen erheblichen Schaden an.

Bewohnbar wird das Haus aller Voraussicht nach nicht mehr sein. Die Kripo Heide hat die Ermittlungen übernommen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert