Großfahndung in Itzehoe : Verurteilter springt durchs Fenster und flüchtet aus Amtsgericht

shz+ Logo
Elf Streifenteams waren im Einsatz, um den Flüchtling zu fassen.
Elf Streifenteams waren im Einsatz, um den Flüchtling zu fassen.

Mit einem Sprung aus dem Fenster wollte ein Verurteilter vor seiner Gefängnisstrafe fliehen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Andreas Olbertz. von
10. September 2019, 11:16 Uhr

Itzehoe | Das Urteil hat ihm wohl nicht gefallen. Nach der Urteilsverkündung öffnete der 22-jährige Angeklagte das Fenster im Besucherbereich des Gerichtssaals am Itzehoer Amtsgericht, sprang raus und floh. Die Pol...

teezIho | Das eriUlt aht imh wolh ithcn eelgnf.al aNhc erd irgunvdenlUkürste ftenöfe edr är2-ehgj2i lgeageAntk asd resteFn mi reshccbhereeiBu sde srGatascsileh am eeIrthzo ctgArhi,etsm gaprsn saur nud .lhfo

Dei lPzieio eteilte ortofs neei ergoß ugFnhand tmi elf fsttiSenamere .eni cNah 15 tMnenui drweu dre ichgetFlü mi hireeBc rülieeenawslMmzl gees.htict Es glegna den Beeatmn ,arwz nhi zu ue,mlesnlt dhco erd Mann rcteekstve csih mi enorhtlUz. oDtr sertpü nih ein ieduhlPznoi .afu Nhca neeir labhen udSnte ies rde nastizE tbednee nwgesee – red ütecteGlfhe drewu sni nnäifeGsg chna nuNertsüem htgrecb.a Bie mde nSurgp tthae ichs dre unjge Mnan tceihl tezrtelv.

iBe med oPzress dstenna vrie eekltgangA ovr ctiGr.he Nhac edm vneerit eetzsgFnnotriutrsm edwru dsa itreUl pshcere.ong eDr 2iäjreg2-h usa aerdshsNeeinc its wenge etcuerrvhs sgpEernsru in iewz lFeänl udn hanFres eonh iFrehbauarnsl zu ewzi hanreJ udn fünf ntaMoen teleurtriv owernd. rDe tieRhcr tehat ihn earedg büer sitlecehtRtm hletber sla rde eiruteVlrte es o,vzgor enenis eeeginn egW uz ne.hge

HLXTM coklB | itiltrmhnauloocB für tArilek 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert