Großfahndung in Itzehoe : Verurteilter springt durchs Fenster und flüchtet aus Amtsgericht

shz+ Logo
Elf Streifenteams waren im Einsatz, um den Flüchtling zu fassen.
Elf Streifenteams waren im Einsatz, um den Flüchtling zu fassen.

Mit einem Sprung aus dem Fenster wollte ein Verurteilter vor seiner Gefängnisstrafe fliehen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Andreas Olbertz. von
10. September 2019, 11:16 Uhr

Itzehoe | Das Urteil hat ihm wohl nicht gefallen. Nach der Urteilsverkündung öffnete der 22-jährige Angeklagte das Fenster im Besucherbereich des Gerichtssaals am Itzehoer Amtsgericht, sprang raus und floh. Die Pol...

ohtezIe | Dsa ileUrt aht mih owhl tnich l.nalefeg ahcN der gnutkviUdersrlüen ftnöfee erd 2e2ähir-jg etgeAaglkn sad senrtFe im ehrseeichBubcer eds sehtlcrsaGisa ma oerheIzt Artigs,tmech pnrags srau dnu .olhf

ieD izeioPl liteeet rfotso eien goerß nagunhdF mti lfe Smiaeefstretn en.i achN 15 inunMet dweru dre Fghülitec mi eheirBc eeüellanrlmwiMsz shttegc.ei sE gelagn ned enaBetm r,zaw ihn zu lu,esmtlne doch rde anMn etecetrskv ichs im o.Uezhlrnt otrD erpüst nih nie nhidiPeuolz fu.a Ncah ieern bhaeln teSndu ies rde tnaszEi eetendb wsgeeen – dre thlfteecGeü dwure isn ifngänesG nhac Nerünstemu bgrhect.a Bie emd Srpgnu tehat hcis red njuge nnaM cheitl tvet.elrz

eiB edm orzPess astendn rive ktggleneAa rov .cthirGe hacN dem ertvien erusetFgmntriozstn edrwu dsa rtleiU croehgne.sp eDr heiägr2j2- asu acenrNeseishd sit wngee cvrehusret pgeErsusrn ni iwze äelFln nud arhensF onhe neblFasuhrira zu weiz nerJha nud ffün Montaen tvleerirut dr.woen Der rtcReih haett nih rgadee rbeü eiltmesthctR beletrh lsa dre elurVtireet es orogv,z neiesn eegnien Weg zu ne.ghe

THXML cklBo | traohniBulioctlm rfü i Akretl

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert