Verteidigen auch unter Stress

Üben für den Ernstfall: Darlyn (13, l.) und Michele (14) von der Gemeinschaftsschule Lübscher Kamp.
1 von 2
Üben für den Ernstfall: Darlyn (13, l.) und Michele (14) von der Gemeinschaftsschule Lübscher Kamp.

shz.de von
22. November 2013, 00:34 Uhr

Treten, schlagen, schreien, weglaufen. Wenn es um Gewalt und brutale Übergriffe geht, ist schnelles und richtiges Handeln unter Umständen lebensrettend.

Zum internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen am 25. November ist das Team der Krav Maga Academy aus Kellinghusen unter dem Motto „Sei kein Opfer, verteidige dich!“ an mehreren Schulen im Kreis zu Gast. Dort sensibilisieren Tino Enders und sein Team die Mädchen für Gefahrensituationen und schulen ihre Fähigkeiten in Sachen Selbstverteidigung. „Alle Übungen basieren auf natürlichen Reflexen und können deshalb auch unter Stress abgerufen werden“, so Tino Enders.

An der Gemeinschaftsschule Lübscher Kamp trainierten Schülerinnen gestern Morgen, wie sie sich mit einem gezielten Schlag mit dem Ellenbogen gegen würgende Hände am Hals wehren können. Auch die Schülerinnen von Gemeinschaftsschule Klosterhofschule, Auguste-Viktoria-Schule, Gemeinschaftsschule Kellinghusen, Regionalschule und Detlefsengymnasium in Glückstadt kommen im Rahmen der Aktionswoche in den Genuss des Selbstverteidigungstrainings.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen