Tödlicher Unfall in Agethorst : Versäumnis der Staatsanwaltschaft: Richter lässt Prozess platzen

Avatar_shz von 29. März 2019, 13:02 Uhr

shz+ Logo
Bei einem Unfall im vergangenen Jahr starb ein Motorradfahrer – der Prozess platzte jetzt.
Bei einem Unfall im vergangenen Jahr starb ein Motorradfahrer – der Prozess platzte jetzt.

Ohne Gutachten kein Urteil wegen fahrlässiger Tötung. Das Amtsgericht Itzehoe muss die Verhandlung neu ansetzen.

Agethorst | Erst gab es Versäumnisse bei der Beweisaufnahme, dann verweigerte die Staatsanwaltschaft die Einstellung des Prozesses. Und es ging vor dem Amtsgericht Itzehoe immerhin um den Vorwurf der fahrlässigen Tötung. Kritik gab es deshalb von Strafrichter Jan-Hendrik Weigelt: ,,Es wäre schön, wenn das Gutachten vor Ort eingeholt worden wäre.“ Motorrad übers...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert