zur Navigation springen

Verkaufsoffener Sonntag mit besonderem Jubiläum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 07.Nov.2014 | 16:50 Uhr

Morgen ist verkaufsoffener Sonntag in Wilster: von 12 bis 17 Uhr haben die teilnehmenden Geschäfte geöffnet. Ihr Motto: „Einkaufen und Gewinnen“. Ein besonderes Einkaufserlebnis für die ganze Familie bietet die Wilsteraner Innenstadt, wobei die Geschäfte mit besonderen Angeboten und die Gastronomen mit kulinarischen Genüssen locken. Das naturkundliche Museum im Speicher hinter dem Alten Rathaus ist geöffnet, ebenso die Kirche und das Alte Rathaus selbst. Dort findet eine Ausstellung des VHS-Fotoclubs statt. Und im alten Volksbank-Gebäude bieten Kunsthandwerker ihre Arbeiten zum Kauf an.

Besondere Bedeutung hat der offene Sonntag aber für das Modegeschäft Petra Looft in der Deichstraße. Er beschließt die Geburtstagswoche von Looft-Moden, das seit 95 Jahren besteht. „Es kamen so viele wohlgesinnte Menschen“, freut sich Inhaberin Petra Looft über die Resonanz von Geschäfts-Kollegen und Kunden. Ohne treue, zufriedene Kunden und ohne gutes Mitarbeiter-Team wäre der Erfolg des Geschäfts gar nicht möglich gewesen, betont Petra Looft und blickt zurück auf die lange Firmengeschichte.

Gegründet wurde das Familienunternehmen am 7. November 1919 als Reisemanufakturgeschäft von Herrmann Looft aus Dammfleth.Er fuhr mit Kommissionsware jeglicher Art in zwei Koffern per Fahrrad über Land, um seine Waren zum Verkauf anzubieten.

Erst nach einigen Jahren wurde ein kleines Ladengeschäft in der Mühlenstraße bezogen, mit erweitertem Sortiment ging es zunächst in die Deichstraße 17. In die Fußstapfen seiner Eltern trat dann schließlich Heino Looft. Nach dem Tod seines Vaters im Jahr 1953 führte er das Geschäft zusammen mit seiner Mutter Käthe und Ehefrau Anneliese weiter. Gemeinsam erwarb die Familie das Haus in der Deichstraße 4, dem heutigen Standort des Mode-Fachgeschäftes. Heino Looft hatte das Sortiment seiner Eltern erstmals um Damenoberbekleidung erweitert, zusehends vergrößerte sich damit auch der Kundenkreis und die Verkaufsfläche wurde vergrößert.

Am 1. Januar 1992 übernahm Petra Looft das Geschäft ihrer Schwiegereltern. Sie schlug im Laufe der Jahre modisch eine andere Richtung ein. „Auch ganz modische Frauen finden bei uns die neuestens Trends.“ Dazu gibt’s am verkaufsoffenen Sonntag wie in den anderen Geschäften auch Rabatte und eine Gewinnchance.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen