zur Navigation springen

Verbandsringreiten – Dörte Müller nahm Meike Wolf die Königskette ab

vom
Aus der Redaktion der Wilsterschen Zeitung

Während der historische Bauernmarkt auf dem Colosseums-Platz zahlreiche Besucher anlockte und heimische Produkte feilgeboten wurden, gaben sich die Ringreiter auf dem angrenzenden Reitplatz einen spannenden Wettkampf beim Verbandsringreiten Marsch-Geest. Insgesamt nahmen über 30 Reiter aus acht Vereinen an dem Turnier teil. Der Verbandsvorsitzende Johannes Lucht vom Beidenflether Verein Doppeleek begrüßte die Reiter und nahm nach dem Abreiten auch die Siegerehrung vor.

Es galt, 20 Ringe zu stechen, was zwei Reiterinnen souverän gelang. Bei den Senioren konnte sich Dörte Müller vom Verein aus Drage behaupten und bekam die Königskette von der Vorjahressiegerin Meike Wolf überreicht. „Ich habe es in diesem Jahr nicht geschafft, die Königswürde zu verteidigen, aber im nächsten Jahr hol’ ich mir die Kette zurück“, versprach Meike Wolf, und Dörte Müller nahm die Herausforderung an.

Bei den acht Juniorenreitern siegte Jennifer Gloe aus Hochdonn mit ebenfalls zwanzig Ringen. Fand die Siegerehrung noch hoch zu Pferd bei einsetzendem Regen statt, nahmen die Reiter ihre Ehrenpreise im Colosseum entgegen.

Die Platzierungen: Senioren: 1. Dörte Müller (Verein Drage, 20 Ringe); 2. Uwe Bruhn (Buchholz, 18); 3. Christina Rösch (Landscheide, 18); 4. Natalie Jahn (Hochdonn, 17); 5. Sabine Sachau (Ecklak, 17); 6. Nadja von Allwöhrden (Buchholz, 17); 7. Marga Adebahr (Vaalermoor, 16); 8. Finja Lähn (Vaalermoor, 16); 9. Meike Wolf (Hochdonn, 16); 10. Reimer Laackmann (Ecklak, 15). Junioren: 1. Jennifer Gloe (Verein Hochdonn, 20 Ringe); 2. Alische Sieckmann (Beidenfleth, 14); 3. Franca Lea Marquardt (Vaalermoor, 13); 4. Sarina Pusch (Hochdonn, 12); 5. Denise Heesch (Beidenfleth, 9); 6. Cassandra Holm (Dückerstieg, 9); 7. Rebecca Krey (Landscheide, 7); 8. Jannik Klatt (Buchholz,3).

zur Startseite

von
erstellt am 03.Sep.2013 | 18:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen