zur Navigation springen

Uwe Paduck stellt im Palais für aktuelle Kunst aus

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 12.Feb.2015 | 15:46 Uhr

Uwe Paduck ist fasziniert von der Ausstrahlung von Farben. Intensiv in der Farbe sind auch seine Bilder, die er ab kommenden Wochenende in einer Ausstellung im Palais für aktuelle Kunst am Hafen 46 zeigt. Eröffnet wird die Präsentation „Landschaften“ am Sonntag, 15. Februar, um 11.30 Uhr. Zu sehen ist sie bis zum 22. Februar von 15 bis 17 Uhr und nach Vereinbarung (04824/897).

Der Borsflether zeigt Landschaftsbilder. „Die Sehnsucht nach romantischen Stimmungsbildern ist immer noch vorhanden“, sagt der Künstler. „Aber die rein metaphysische oder auch ästhetische Anschauung der Natur weicht einer schönen, aber unsentimentalen und kühleren Wahrnehmung. In meinem bewusst unspektakulären Landschaftsausschnitten sorgen zusätzlich allgegenwärtige Zivilisationszeichen wie Hochhäuser, Straßenlampen, Autos und Strommasten für weitere Distanz.“ So ist in einem seiner Bilder ein Motorradfahrer kaum zu erkennen, eine ältere Räucherei wiederum steht im Vordergrund. Bilder müssen immer interessant bleiben für den Betrachter, ist eine Devise des Malers. Uwe Paduck wurde 1944 in Hamburg geboren. Nach einer Schriftsetzerlehre studierte er an der Hochschule für Bildende Künste. Seine Werke, Radierungen, Aquarelle und Öl- und Acrylbilder wurden in zahlreichen Ausstellungen, unter anderem auch im Detlefsen-Museum und im Palais für aktuelle Kunst in Glückstadt, gezeigt. Zudem hat sich der 70-Jährige über viele Jahre ehrenamtlich im Palais für aktuelle Kunst engagiert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen