zur Navigation springen

Erfolg in der Castingshow : Ute Ullrich singt sich in die Battles bei „The Voice of Germany“ 2015

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Sie überzeugte Michi und Smudo von den Fantastischen Vier - Ute Ullrich aus Wilster ist in die nächste Runde bei „The Voice of Germany“ eingezogen.

Wilstermarsch | Die Stimme aus der Wilstermarsch hat es geschafft: Gestern Abend sang sich Ute Ullrich in der Casting Show „Voice of Germany“ in die nächste Runde. Ihr erklärter Liebling in der Jury ist zwar Andreas Bourani. Der drehte sich bei den Blind Auditions aber ebenso wenig um wie Stefanie Kloß und Rea Garvey.

Dafür konnte die 53-Jährige mit ihrer Stimme Michi Beck und Smudo überzeugen. Das Duo von den Fantastischen Vier drückte bei ihrem Titel „Holding back the years“ von Simply Red auf den Knopf. Michi und Smudo bereiten als Coaches die Mutter einer elfjährigen Tochter jetzt auf die nächste Runde vor – die Battles.

 „Ich hatte Angst, dass ich wegen meines Alters verurteilt werde“, sagte Ute Ullrich vor der Teilnahme. Sie ist die älteste Teilnehmerin in der aktuellen Staffel. Wie sich zeigte, war ihre Sorge unbegründet. 120.000 Sänger bewarben sich für das Casting - Ullrich wurde eingeladen.

Mit „Ich bin“  hat sie bereits einen kleinen Youtube-Hit gelandet. Bisland sahen dort über 44.000 User ihr Video.

Nach der Show bedankte sie sich über Facebook bei ihren Fans.

Was für ein Abend..ich bin weiter!!!Eine riesen Umarmung in die Runde, vielen lieben Dank für Eure tolle Unterstützung >3

Posted by Ute Ullrich on  Freitag, 23. Oktober 2015

zur Startseite

von
erstellt am 23.Okt.2015 | 10:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen