zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

12. Dezember 2017 | 05:56 Uhr

Unterhaltung satt im Brunsbütteler Elbeforum

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Mit den Programmschwerpunkten Live-Konzerte sowie Comedy und Kleinkunst wirbt das Elbeforum für die neue Spielzeit.

„Wir haben an dem bewährten Abo-Konzept nichts geändert, planen aber Neuerungen in der Raumbelegung“, sagt Theaterchef Frank Dehning. So sollen etwa Lesungen wie am 6. Oktober der Siegfried-Lenz-Abend mit Mechthild Hobl-Friedrich mit Tischbestuhlung im Bürgersaal oder dem Restaurant stattfinden. Dehning hofft, mit den ausgewählten Schauspielen noch mehr Theaterfreunde zu überzeugen.

„Die Abo-Zahlen sind gleichbleibend und die Stehkonzerte brachten durchweg positive Resonanz.“ Gleich vier davon stehen in Brunsbüttel an: Am 16. Oktober kommen die Barden von True Collins nach Brunsbüttel, am 7. November folgen die Dire Strats, Magic of Santana präsentiert sich am 21. Januar und am 27. Februar tritt die Pink Floyd Tribute-Band Echoes auf.

Das Highlight bei Comedy, Kabarett und Kleinkunst dürfte die Premiere des neuen Marlene-Jaschke-Programms sein. Ungewöhnliche Programme bieten Ennio Marchetto mit seinem „Living Paper Cartoon“ und Timo Wopp mit einem Jonglierkabarett. Ingo Oschmann, Rainer Kröhnert, Johann König und Jens Wagner sind bereits alte Bekannte und mit Dantes „Göttlicher Komödie“ kommt ein Klassiker ins Elbeforum. Außerdem findet bereits zum fünften Mal das Superfest der Jazzstars in der Schleusenstadt statt.

Ab 24. August können bis Anfang September noch Abo-Plätze mit einer 20-prozentigen Ersparnis reserviert werden. „Wir bieten in den Abo-Ringen A (Schauspiel) und B (Komödie) jeweils sechs, im klassischen Musik-Abo C1 und im Live-Act-Abo C2 je vier Veranstaltungen an. Außerdem können aus 18 Terminen sechs für das Wahlabo ausgesucht werden“, erklärt Frank Dehning.

In Brunsbüttel treten so bekannte Schauspieler wie Diana Körner, Nicole Spiekermann, Dominique Horwitz, Anja Klawun, Hardy Krüger jr., Jochen Busse, Simone Rethel, Ingrid Steeger, Christiane Rücker, Max Tidorf, Jeanette Biedermann auf. Eine Revue mit Evergreens der 20er-Jahre, eine Operettengala und die 12 Tenors, Japanische Trommeln und das Musical Hair bieten abwechslungsreiche Theaterbesuche. Mit der „Feuerzangenbowle“ und „A Christmas Carol“ in englischer Sprache (Vormittagsveranstaltung) bietet das Elbeforum neben dem Weihnachtskonzert „Crossline und Swynx – Gospel trifft Bigband“ und dem „Winter Zauberland“ mit Schlagern besondere Vorstellungen im Dezember. Am 10. Januar bestreitet die Europäische Kammermusikphilharmonie und der Hamburger Operettenchor das Neujahrskonzert. Dazu kommt im Januar der Chinesische Nationalzirkus wieder nach Brunsbüttel – und im März feiert LaLeLu ihr A-Capella-Jubiläum.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen