Unter Wasser

shz.de von
01. April 2015, 11:12 Uhr

Graupelschauer, prasselnder Regen, heftige Windboen: Wer gestern im Freien arbeiten musste, war nicht zu beneiden. Ganz hartgesotten mussten Mitarbeiter einer Spezialfirma aus Kiel sein. Die standen am Fähranleger für „Else“ gestern bis zu den Hüften im kalten Wasser der Stör, einige waren dort sogar im Tauchereinsatz. Immerhin dürfte es unter Wasser windstill gewesen sein, tröstet

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen