Itzehoe : Unfall auf der A23: 25-Jähriger schläft am Steuer ein

Auf der Autobahn 23 verliert ein Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei wurde der Grünstreifen verwüstet.

shz.de von
16. August 2015, 12:35 Uhr

Itzehoe | Ein 25-Jähriger hat am Sonntagmorgen auf der Autobahn 23 bei Itzehoe die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und den Seitenstreifen auf 150 Metern verwüstet. Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei sagte, war der junge Mann gegen 6 Uhr vermutlich am Steuer eingeschlafen und dann mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Dort durchpflügte er den Grünstreifen und demolierte den Wildschutzzaun.

Der 25-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. Es entstand hoher Sachschaden. Während der Bergungs- und Reparaturarbeiten war der rechte Fahrstreifen in Richtung Norden mehrere Stunden gesperrt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert