Unfall, Alkohol, Einbrüche – viel zu tun für die Polizei

shz.de von
20. Mai 2015, 05:00 Uhr

Zwei Verletzte und hoher Sachschaden – das ist die Bilanz eines Unfalls am Montagmittag in der Zusestraße. Laut Polizei war ein Itzehoer (28) mit seinem Opel in der Straße unterwegs, als ein 30-jähriger Itzehoer, ebenfalls am Steuer eines Opel, von einem Grundstück auf die Straße einbog, ohne auf den Verkehr zu achten. Bei der Kollision wurde der Wagen des Verursachers in einen Metallzaun geschleudert und beschädigte diesen erheblich. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Den Schaden schätzt die Polizei auf 12  000 Euro: 5000 Euro am Auto des Unfallverursachers, 4000 Euro an dem anderen Wagen sowie 3000 Euro für die Zaunreparatur.

Am Montag gegen 20.30 Uhr fuhr eine Polizeistreife durch die Stiftstraße – da kam den Beamten in der Einbahnstraße ein Auto entgegen. Sie entschlossen sich zur Kontrolle, erst „nach einigen unsicheren Fahrmanövern“ stoppte der Glückstädter (49) sein Auto auf einem Parkplatz, so Polizeisprecherin Merle Neufeld. Im Gespräch rochen die Polizisten Alkohol, der Test ergab 1,16 Promille. Der Mann musste zur Blutprobe, verhielt sich aber „alles andere als kooperativ“, auch als es um seine Personalien ging. „Erst das Aufzeigen der Konsequenzen, die sein Verhalten haben könnte, ließ den Glückstädter zur Vernunft kommen.“ Die Polizeiwache verließ er ohne die Schlüssel für sein Auto, aber mit einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Ebenfalls am Montagabend gelang es der Polizei, den Diebstahl eines Motorrollers aufzuklären. Dieser war in der Nacht zu Montag vom Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in der Alten Landstraße entwendet worden. Dank eines Zeugenhinweises kam die Polizei auf die Spur zweier Jungen (13 und 14 Jahre alt) aus Itzehoe. Sie waren mit dem Zweirad nahe der Rettungswache Heiligenstedten liegen geblieben – Benzin alle. Den Polizisten gestanden sie zudem den Versuch, in Itzehoe ein Mofa zu stehlen. Doch sie hatten es nicht geschafft, das Gefährt zu starten.

Zeugen sucht die Kripo für einen Einbruch im Käthe-Kruse-Weg. Zwischen Freitagabend und Montagmorgen verschafften sich Unbekannte Zutritt zu dem Grundstück eines Landmaschinenhandels und stiegen durch ein Fenster in das Büro ein. Sie stahlen einen dreistelligen Betrag Bargeld. Sachschaden: 200 Euro.

Reiche Beute machten zudem am vergangenen Wochenende Unbekannte in einem kleinen Laden in Edendorf. Zwischen Sonnabend, 12 Uhr, und Montag, 9 Uhr, brachen sie in das Geschäft in der Emil-von Behring-Straße ein, dem ein Paketshop der Deutschen Post angegliedert ist. Dort entwendeten sie Bargeld, Briefmarken und Paketaufkleber in noch nicht bekannter Menge. Der Wert des Diebesgutes beträgt nach Schätzung der Polizei mehrere tausend Euro.
>

Hinweise: 04821/6020.




zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen