Fall von Tierquälerei : Unbekannter in Heide versucht Katze zu erhängen

Als zwei Eheleute am Sonntag nach Haus kamen, war ihre Katze mit einer Schlinge um den Hals an einem Baum festgebunden.

shz.de von
17. April 2018, 11:48 Uhr

Heide | Großer Schreck für zwei Eheleute in Heide: Als ein Mann mit seiner Frau am Sonntag in der Gorch-Fock-Straße nach Haus kam, fanden sie ihre Katze mit einer Schlinge um den Hals an einem Baum festgebunden. Offenbar hatte ein Unbekannter versucht, das Tier zu erhängen. Das teilte die Polizei Itzehoe am Dienstag mit.

Die beiden Geschädigten haben demnach gegen 11.30 Uhr die Wohnung verlassen und dabei die Katze nach draußen gelassen. Um 12.45 Uhr sei das Paar zurückgekehrt und habe die Katze an dem Baum gefunden. „Der Vierbeiner stand mit allen vier Pfoten am Boden und hatte um den Hals eine Schlinge, die in einer Höhe von mehr als zwei Metern am Baum befestigt war“, heißt es in der Mitteilung.

Der Tierhalter vermutet, jemand habe die Katze durch Anknüpfen erhängen wollen. Zum Glück erfolglos: Verletzungen waren bei dem Tier nach Angaben der Polizei nicht erkennbar.

Die Polizei Itzehoe bittet in dem Fall jetzt um Mithilfe und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0481 940 entgegen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen