zur Navigation springen

Auf offener Strecke : Unbekannte beschädigen Züge

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Wohl mit einer Zwille werden Züge beschossen. Drei Scheiben sind beschädigt.

Unbekannte haben Sonntagabend gegen 21 Uhr im Bereich Stolpmünder Straße/Roter Weg vermutlich mit einer Zwille vorbeifahrende Züge beschossen. Eine Zugbegleiterin der Nord-Ostee-Bahn hatte die für den Bahnverkehr zuständige Bundespolizei alarmiert, nachdem sie auf der Strecke zwischen Glückstadt und Herzhorn einen Knall gehört hatte. Die zuständigen Beamten baten die Nachtstreife der Schutzpolizei um sofortige Überprüfung der Örtlichkeit. Nach Angaben der Polizeistation Glückstadt wurden im angegebenen Bereich aber keine verdächtige Personen mehr angetroffen.

Die Bundespolizisten stellten später fest, dass drei Seitenscheiben an dem Zug der NOB beschädigt worden waren. Glücklicherweise wurden keine Reisenden verletzt. Zuvor war ebenfalls im gleichen Bereich ein Regionalzug der Deutschen Bahn mit Steinen beworfen oder beschossen worden. Dabei wurde eine Scheibe beschädigt.

Die Bundespolizei ermittelt nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und sucht Zeugen des Vorfalls.

>Hinweise werden von der Bundespolizei unter 0461/3132202 oder von der Polizei in Glückstadt unter 04124/3011-0 entgegen genommen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen