zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. Oktober 2017 | 10:38 Uhr

Umzug: Mehr als 2000 Teilnehmer

vom

Nachmeldungen für den Festtag am kommenden Sonnabend erhöhen die Zahl der Teilnehmer noch einmal beträchtlich

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Itzehoe | Sie kommen zu Fuß, zu Pferd, auf dem Wagen. Bisher war von 1500 Teilnehmern die Rede beim Festumzug am Sonnabend, 1. Juni. Doch beim Stadtjubiläum wollen noch viel mehr dabei sein: Mittlerweile hätten sich mehr als 2000 Teilnehmer angemeldet, so die neueste Meldung von Stadtmanagerin Lydia Keune-Sekula. Die Kaiser-Karl-Schule habe sich ebenso noch dafür entschieden wie einige Vereine.

Schon länger dabei ist der Itzehoer Hockey-Club (IHC) und präsentiert sich erstmals bei einem Umzug der Öffentlichkeit. Der 230 Mitglieder zählende Verein mit den Sparten Hockey, Bogen und Tennis entsendet etwa 25 Aktive, hauptsächlich aus den Kinder- und Jugend-Teams. Die Bogensparte tritt mit weißem Anzug oder T-Shirt auf - und mit ihren Bögen. Die Hockeyspieler kommen in Trikots mit Schlägern und Tennisbällen statt der harten Hockeybälle. Dabei seien auch erfolgreiche Sportler, so Vereinssprecherin Kerstin Pries: "Drei der Mädchen wurden jüngst zum Training der Landesauswahl Schleswig-Holstein eingeladen, unsere Torhüterin ist bereits in der Auswahl Schleswig-Holsteins. Sie fährt demnächst zur Sichtung des Deutschen Hockeybundes." Die Sparte der Bogenschützen in dem Verein vertritt unter anderem ein Schüler-Kreismeister.

Als Fußgruppe muss sich die IHC-

Delegation etwa ab 13 Uhr einfinden. Für andere geht es früher los: "Ab 12 ist Aufstellung vor allem für die, die mit größerem Gefährt kommen", sagt Lydia Keune. Der Festumzug startet um 14.30 Uhr an den Malzmüllerwiesen. Seine Route: Reichenstraße, Breite Straße, Oelmühlengang, Viktoriastraße, Bahnhofstraße bis Dithmarscher Platz, Feldschmiede, Kirchenstraße, Berliner Platz, Große Paaschburg, Ritterstraße, Malzmüllerwiesen. Bis etwa 16.30 Uhr kommt es zu Behinderungen, wenn auch kurzfristig, weil die Polizei mit mobilen Sperren arbeitet. Es wird gebeten, die Innenstadt zu umfahren. Parkplätze stehen auf den Malzmüllerwiesen nur eingeschränkt zur Verfügung.

Die größte Gruppe im Umzug mit mehreren hundert Teilnehmern stellt der Landestrachtenverband - und er leitet den Festtag auch ein. Von 10 bis 11.45 Uhr findet vor dem Kreismuseum Prinzeßhof das Landestrachtenfest statt. Daran schließt sich das offene Tanzen von 12 bis 14 Uhr auf dem Wochenmarktplatz an. Dieses geht in den Festumzug über - und dieser wiederum in das Weinfest.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen