zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. August 2017 | 18:19 Uhr

Seniorenrat : Umzug ins Rathaus

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der Itzehoer Seniorenrat rückt ab November wieder ins Zentrum: Er bezieht ein Zimmer im Rathaus.

„Wir wollten immer schon ins Rathaus.“ Jetzt geht der Wunsch von Vorstandsmitglied Peter Hense und seinen Mitstreitern im Seniorenrat in Erfüllung: Ab November finden die Sprechstunden am Donnerstag in Zimmer 122 des Rathauses statt.

Nach dem Abschied aus dem Julienstift war das Gremium in der Emil-von-Behring-Straße untergebracht worden, und das durchaus gut, so Hense. „Der einzige große Nachteil: Es ist für die Bevölkerung zu weit.“ Über Beziehungen habe der verstorbene Vorsitzende Horst Nöhren dem Seniorenrat einen Platz bei den Stadtwerken am Berliner Platz verschafft, doch dort habe er nun ausziehen müssen.

Die Suche nach einem zentralen Ersatz führte ins Rathaus. Das Zimmer 122 teilt sich der Seniorenrat mit Rentenberater Karl-Heinz Greger und der Energieberatung der Verbraucherzentrale, die zu anderen Zeiten geöffnet haben. Und es ist klein. Ideal sei die Lösung nicht, aber für die Beratung reiche das Zimmer, so Hense. Diese findet ab 7. November weiter jeden ersten, dritten und fünften Donnerstag im Monat von 10 bis 12 Uhr statt.

Das Sitzungszimmer im Rathaus kann der Seniorenrat nutzen, doch für Akten und die Geschäftsstelle ist kein Platz. Deshalb bleibt diese in der Emil-von-Behring-Straße, zumindest vornächst. Es sollten nicht schon Weichen für den neuen Seniorenrat gestellt werden, sagt Hense. Voraussichtlich im November wird die Ratsversammlung diesen bestätigen, nachdem sich nur zehn und nicht die für eine Wahl erforderlichen mindestens 15 Kandidaten gefunden haben. Hense gehört zu den jetzigen Mitgliedern, die dann nicht mehr dabei sein werden.

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2013 | 16:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen