zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 07:12 Uhr

Überraschende Lektüre zum Büchertag

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 24.Apr.2015 | 05:00 Uhr

Mild bis makaber oder vielleicht doch lieber familiär? Wer gestern in der Stadtbibliothek vorbei geschaut hat, konnte ein Blind Date mit einem Buch erleben. Zum 20. Welttag des Buches hatten Bibliothekarin Swantje Momsen (29) und Mitarbeiterin Saskia Maier (21) Überraschungsbücher in buntes Papier verpackt. Ausleihen, nicht auf den Ausleih-Bon gucken und erst zu Hause auspacken, so war das Prinzip. Der Aktionstag sei für Itzehoe auf einen besonders günstigen Tag gefallen, sagte die Leiterin der Stadtbibliothek Traute Jankowski-Seebandt. Donnerstag ist Wochenmarkttag in der Kreisstadt. Da sei die Stadtbibliothek stets gut besucht.

Jankowski-Seebandt freute sich, zur Feier des Tages eine besondere Gruppe überraschen zu können. Seit gut einem Jahr trifft sich donnerstags die Gesprächsgruppe Dialog in Deutsch in der Stadtbibliothek. Flüchtlinge tauschen sich mit Anwohnern aus der Region aus. Vom Schüler bis zum Rentner, die Gruppe ist gemischt. Manche kommen spontan, andere regelmäßig so wie Rolf Hartwich (74), dem das Engagement gefällt. Mit an seinem Tisch sitzt Shahad Jumaah. Die 23-jährige aus dem Iran möchte Deutsch sprechen und Kontakte knüpfen. Da hatte Traute Jankowski-Seebandt genau das richtige Geschenk für die Flüchtlinge: ein Wörterbuch für die Tasche mit bunten Bildern.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen