Überall Brüter

von
16. Juni 2016, 05:00 Uhr

Eigentlich steht der kleine Baum vor einem hiesigen Geschäft bereit, um verkauft zu werden. Doch das Schild, das an ihm hängt, verkündet Ungewöhnliches: Bitte nicht stören, so heißt es dort. In diesem Baum brüte derzeit ein Vogel – und so lange wird er natürlich auch nicht verkauft. Auch im privaten Bereich gilt es nach wie vor besonders aufzupassen. So staunte eine Itzehoerin gestern beim Blick auf einen Kranz, der zur Zierde an der Hauswand hängt: Ein Nest, und heraus guckte der Kopf des brütenden Gastes. Dass es mit dem Nachwuchs auch an diesem ungewöhnlichen Ort klappt, hofft

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen