ETSV Fortuna Glückstadt : Turnerinnen auf dem Treppchen

Der Sprung in die Luft: Die Sportlerinnen der ersten Mannschaft des ETSV sind wieder Landeslandesmeister.
Foto:
1 von 3
Der Sprung in die Luft: Die Sportlerinnen der ersten Mannschaft des ETSV sind wieder Landeslandesmeister.

Drei Mannschaften vom ETSV Fortuna Glückstadt erfolgreich: Landesmeister, Vizemeister und ein dritter Platz

von
15. Juli 2015, 08:00 Uhr

Die erste Mannschaft ist wieder Landesmeister: Die Freude war groß, obwohl die Turnerinnen Deniz Arat, Marie Gründel, Malena Meier, Line Niemann, Julia Pörschke, Anna Rave, Henrike Sander, Jane Schlüter, Lina Thaumann, Victoria Westpfahl, sowie die Trainer Dörte Claussen, Martina Krieter und Ann-Katrin Kühn des ETSV Fortuna den Titel bereits zum achten Mal in Folge errangen.

Erfolgreich waren sie bei den Landesmeisterschaften im Bereich TGM/TGW und SGW (TGM – Turngruppenmeisterschaft, TGW – Turngruppenwettkampf, SGW – Schülergruppenwettkampf) in Flensburg. Drei Mannschaften aus Glückstadt traten dort an. Alle drei Mannschaften belegten einen Platz auf dem Treppchen. Die zweite Mannschaft wurde Vizemeister, die dritte erlangte den dritten Platz.

Die erste Mannschaft startete ihren Wettkampf mit der Disziplin Medizinballweitwurf und erzielte nach einigen Anfangsschwierigkeiten souverän 10,0 Punkte. „Der Nervenkitzel hielt bei der Zitterdisziplin Laufen an“, sagt ETSV-Chef Thomas Gründel. „Die Pendelstaffell verlief ohne Komplikationen und es reichte für 9,85 Punkte. Danach bereiteten sich die Mädels auf ihren neuen Tanz zur Filmmusik von Robin Hood vor, der fehlerlos mit einer Wertung von 9,95 Punkten belohnt wurde. Nach einer längeren Pause turnten sie ihre Kür fast perfekt und bekamen ebenfalls 9,95 Punkte.“

Für die zweite Mannschaft des ETSV fing der Wettkampf mit dem Medizinballweitwurf an, bei dem sich die Turnerinnen 9,8 Punkte erwarfen. Trotz eines unglücklichen Staffelholzverlustes bei der darauffolgenden Pendelstaffel, reichte es immerhin noch für 9,1 Punkte. Für ihre neu einstudierte Tanzdarbietung zur Filmmusik „Tribute von Panem“ vergaben die Kampfrichter starke 9,85 Punkte. Gründel: „In ihrer letzten Disziplin des Tages, dem Turnen, riefen sie dort ihre bisherige Bestleistung ab und überzeugten so nicht nur das Kampfgericht.“ Sie bekamen das erste Mal die Höchstpunktzahl von 10,0 Punkten. Die Leistungen von Lotte Alkofer, Levke Andermann, Johanna Bockelmann, Nane Claußen, Hannah Feldt, Swantje Frenz, Katrina Glockow, Martje Labuj, Mele Meyer, Finja Rübcke, Kim Tiedemann, Nele Tiedemann, Jule Wille, sowie die Trainer Alicia Puls, Sonja Erichsen, Wiebke Dose und Tobias Kummich wurden mit dem Vizelandesmeistertitel belohnt.

Die dritte Mannschaft des ETSV startete bei diesem Wettkampf zum ersten Mal in einer höheren Wettkampfklasse. Das bedeutete ältere und stärkere Konkurrenz und härtere Bewertungskriterien in allen Disziplinen. „Für noch mehr Aufregung sorgte, dass die Mannschaft sowohl mit einer neuen Turnkür als auch mit einer neuen Tanzchoreographie an den Start ging.“

Der Wettkampf startete mit einer sehr guten Zeit im Staffellauf, welche 9,45 Punkte bedeutete. Die nachfolgende Disziplin Medizinballweitwurf wurde trotz guter Leistung zur Streichdisziplin. Dann war das Turnen an der Reihe. Die Mädchen zeigten zum ersten Mal auf einem Wettkampf eine Kür mit Bogengängen, Überschlägen und sogar Flick-Flacks. Gründel: „Der Jubel war groß, als die Kampfrichter dies mit 9,7 Punkten bewerteten. Am späten Nachmittag liefen dann die Vorbereitungen für den Tanz zu der Filmmusik von Wickie und die starken Männer. Alle waren sehr gespannt, wie dieser beim Publikum und vor allem bei den Kampfrichtern ankommen würde. Mit den erreichten 9,5 Punkten waren alle mehr als glücklich. Bei der Siegerehrung war dann die Aufregung groß, ob die erreichten 29,65 Punkte in der neuen Wettkampfklasse für eine gute Platzierung reichen würden. Die Freude war riesig, als der dritten Platz und somit eine Platzierung auf dem Treppchen verkündet wurde.“

Es turnten: Jule Alkofer, Hanna Baak, Rike Boltzen, Muriel Denk, Joke Dietzel, Sina Giese, Inse Gründel, Rieka Enkisch, Annalena Held, Inger Kirschneit, Jette Krieger, Svea Lange, Svea Pohlmann, Carla Wendebourg unter der Leitung der Trainerinnen Anna Rave und Lena Fehlau. Gründel: „Im kommenden Jahr wird erstmals die derzeit jüngste Mannschaft am Wettkampfgeschehen teilnehmen und den ETSV Fortuna Glückstadt anfangs auf Landes- und Norddeutscher Ebene sicherlich mit einigen Titeln vertreten.“

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen