zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 00:50 Uhr

Turboschnecken vorn

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 02.Mai.2014 | 15:01 Uhr

13 Teams beteiligten sich am Mannschaftsspringen, dem ersten Höhepunkt zum Auftakt der Horster Pferdetage. Sieben von ihnen blieben auf dem 290 Meter langen Parcours mit seinen sieben Hindernissen fehlerlos. Also musste die Zeit entscheiden, und die sprach am Ende klar für die gastgebenden „Kollmaraner Turboschnecken“ Cora Bartholomäus, Marisa Kersten, Maximilian Hernando und Michelle Brammann. Damit wiederholte das Quartett seinen Erfolg vom Vorjahr und bestätigte, dass es nur schwer zu schlagen ist. Gleich fünfmal führte es in den vergangenen zwölf Monaten nach Mannschaftswettbewerben die Ehrenrunden an.

Die hartnäckigste Konkurrenz kam vom RuFV Elmshorn, dessen zweite und erste Mannschaft ebenfalls mächtig auf die Tube drückten und sich so die nächsten Plätze sicherten.

Unser Foto zeigt Cora Bartholomäus und Lollipopp , die bei fehlerfreiem Ritt schnellste im Team der Kollmaraner Turboschnecken waren, am letzten Hinderniss.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen