Tura Meldorf hält sich wacker beim 3:7 gegen Hamburg

 Foto: oj
Foto: oj

shz.de von
21. Mai 2013, 03:59 Uhr

meldorf | Eine rundum gelungene Sache war der gestrige Besuch des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV beim SH-Ligisten Tura Meldorf. Dafür hatten die Domstädter eigens ihre angesetzte Partie im Abstiegsduell bei Henstedt-Ulzburg auf heute verlegen lassen. Am Sonnabend hatten die Meldorfer beim 0:0 in Kropp einen unerwarteten Zähler eingefahren. 2800 Besucher wollten gestern den Bundesliga-Dino im Stadion an der Promenade sehen. Mit dem 1:0 (8.) durch Jeremejev setzte Tura sogar das erste Ausrufezeichen. Dann aber sorgten die Hamburger durch Rudnevs (15.), Ilicevic (19.), Beister (28., 35.), Drobny (47., per Strafstoß) und Shirdel (56.) für klare Verhältnisse, ehe Balzer (67.) und Braasch (83., Elfmeter) und wiederum Beister (78.) zum 3:7-Endstand trafen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen