zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

21. Oktober 2017 | 07:03 Uhr

TSV zum unwürdigen Bittsteller degradiert

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

von
erstellt am 11.Feb.2015 | 11:51 Uhr

Die geforderte Sporthallen-Erweiterung in Hohenlockstedt - auch ein Thema während der Jahresversammlung des TSV Lola. „Wir wünschen uns in dieser Problematik ein deutlich werdendes, verbindliches Gesamtkonzept für die Unterstützung aller Hohenlockstedter Vereine von der Politik“, betonte der Vorsitzende Rolf Gerhards. Der ständige Hinweis seitens der politischen Mehrheit auf die Haushaltszahlen wirke manchmal wie eine Keule. „Das degradiert uns zu unwürdigen Bittstellern.“ Unumstritten sei, dass ein solches Bauvorhaben Geld koste. „Weniger eindeutig kann die Frage beantwortet werden, ob sich unsere Kommune eine Kapazitätserweiterung der Halle nicht leisten kann.“ Und weiter: „Die Attraktivität von Hohenlockstedt misst sich daran, welche Infrastruktur zukünftigen Alt- und Neubürgern vorgestellt werden kann“.

Zuhörer waren nicht nur zahlreiche Vereinsmitglieder, sondern auch sechs Gemeindevertreter sowie Schulverbandsvorsteher Lothar Schlutz. Dieser berichtete unter anderem über das seit einem Jahr gesperrte Schwimmbad der Grundschule. Vor einer Öffnung müsse das Brandschutzgesetz umgesetzt werden. „Derzeit wird das Leistungsverzeichnis für die Baumaßnahme erstellt.“

In seinem Jahresbericht blickte Gerhards dann auf das vergangene Jahr zurück. „Es kennzeichnet sich als ein durchwachsenes - nicht einfach schlecht, aber auch nicht gut in wichtigen Bereichen“, unterstrich der Vereinsvorsitzende. Dank richtete Gerhards an die Übungsleiter, die seit Jahren enorme Anstrengungen unter persönlichem Freizeitverzicht für ihren Verein leisteten und damit das Rückgrat für eine erfolgreiche Vereinsarbeit bildeten. Des weiteren berichtete er, dass die vom örtlichen Tennisverein angestrebte Fusion mit dem TSV nicht zustande gekommen sei.

Bei den Wahlen bestimmten die Mitglieder Rolf Gerhards einstimmig wieder zum Vereinschef. Zum Kassenwart ernannt wurde Andreas Schötzow, als Oberturnwart agiert Horst Conrad, und Dana Krause wurde in ihrem Amt als Jugendvertreterin bestätigt.

Zudem standen Ehrungen langjähriger Mitglieder auf dem Programm. Für ihre 25-jährige Zugehörigkeit geehrt wurden teilweise in Abwesenheit: Britt Eklere, Adeltraud Rahlfs, Ilse Köster, Doris Fischer, Kai Wittorf, Rüdiger Hasch, Tobias Hölck, Corinna Hölck, Theresa Pohlmann, Janine Haschke, Heidi Thiele, Werner Rabe, Heidrun Rabe, Jennifer Rabe, Tim Rabe und Anna Rabe, 50 Jahre gehören dem Sportverein Inge Schröder, Kurt Henningsen, Dirk Fischer, Gudrun Josupeit, Regina Krause und Andrea Peters an.

Mit der Ehrenplakette des Landessportverbandes ausgezeichnet wurde Wolf-Rüdiger Josupeit von Maren Schümann vom Kreissportverband. Zuvor war der Gründer der Sparte Badminton vom Vorstand zum Ehrenmitglied ernannt worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen