zur Navigation springen

TSV Lägerdorf macht in Schlussphase alles klar

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Klare Sache für den TSV Lägerdorf: Von der Auswärtspartie beim SV Wahlstedt kehrten die Schützlinge von Trainer Holger Pump mit einem klaren 4:0-Sieg zurück.

Allerdings mussten die Steinburger Gäste lange warten, bis die Wahlstedter sturmreif geschossen waren. Nach dem Blitzstart durch einen Treffer von Philip Blunk nach herrlichem Doppelpass mit Bastian Peters versäumten es die TSVer das Ergebnis trotz zahlreicher klarer Möglichkeiten auszubauen und mussten erst bis zur 85. Minute auf den zweiten Treffer warten. Edwart Jauk (18. und 20.), Björn Strüven (23. und 27.), Alexander Feist (39.), Torge Kunter (48.) und Bastian Peters (67.) hätten eigentlich schon viel früher für die deutlich überlegenen Lägerdorfer nachlegen müssen.

Wahlstedt hatte kaum etwas entgegenzusetzen, der einzige nennenswerte Torschuss von Grandt ging auch noch über das Gehäuse des kaum geforderten Tjark Wessel. In der Schlussphase brachen die überforderten Gastgeber nach dem 2:0 von Alexander Feist dann aber völlig ein, so dass Björn Strüven und der eingewechselte Marco Bolik mit einem Doppelschlag auf 0:4 erhöhten.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2015 | 11:49 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen