zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

20. August 2017 | 08:35 Uhr

Trauer um Peter Kruse

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Am kommenden Freitag wird eine große Trauergemeinde Abschied nehmen von Peter Kruse (Foto). Der Kaufmann ist am vergangenen Mittwoch, 4. November, im Alter von 60 Jahren verstorben.

Kruse hatte von seinen verstorbenen Eltern das Lebensmittel- und Porzellangeschäft in der Schmiedestraße übernommen und es mit viel unternehmerischem Geschick immer weiter ausgebaut. Diese Entwicklung ermutigte ihn, das neue Wohn- und Geschäftshaus an der Schmiede-/Ecke Rathausstraße zu errichten.

30 Jahre lang engagierte er sich im örtlichen Gewerbe- und Verkehrsverein. Er bekleidete mehrere Vorstandsämter, wurde schließlich stellvertretender Vorsitzender und führte den Verein von 2002 bis 2013 als Vorsitzender. Auch nach seinem Abschied aus der ersten Reihe der Vereinsarbeit blieb er bis zuletzt als Aktionsobmann im Gewerbeverein aktiv. Verkaufsoffene Sonntage und die Weihnachtswerbung waren für Peter Kruse ein großes Aufgabengebiet.

Für den Verstorbenen findet am Freitag vor der Urnenbeisetzung um 13 Uhr eine Trauerfeier in der Auferstehungskapelle des Friedhofs statt. Um Peter Kruse trauern sein Sohn Christoph und Tochter Marie-Christin, seine drei Enkelkinder, seine Schwester Dörthe Urlaub sowie viele Freunde. Anstelle von Blumen und Kränzen hat die Familie zu einer Spendenaktion zugunsten der Kindertagesstätte „Schwalbennest“ am Klosterhof aufgerufen.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Nov.2015 | 14:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen