Angeklagter aus Wilster : Toter Säugling – 34-Jähriger vor Gericht

23-524760_23-93310626_1510758813.JPG von 17. Juni 2019, 18:26 Uhr

shz+ Logo
Leitet das Verfahren: Vorsitzende Richterin am Landgericht Isabel Hildebrandt (M.) mit den Beisitzern Richterin Rebekka Knof und Richter Nicolaus Rittgerodt.
Leitet das Verfahren: Vorsitzende Richterin am Landgericht Isabel Hildebrandt (M.) mit den Beisitzern Richterin Rebekka Knof und Richter Nicolaus Rittgerodt.

Ein 34-Jähriger aus Wilster soll das Baby seiner Lebensgefährtin zu Tode geschüttelt haben.

Wilster/Itzehoe | Er hatte dem Baby die Flasche gegeben. Als der zwei Monate alte Säugling spucken musste und sich verschluckte, lief das Gesicht rot an. Er habe ihn auf sein rechtes Bein gesetzt, ihn mit der linken Hand festgehalten und mit der rechten auf den Rücken geklopft. Dabei habe er sein Bein auf und ab bewegt. So schilderte es der Angeklagte in seiner Aussage....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert