zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

13. Dezember 2017 | 07:05 Uhr

Töpfermarkt lockt mit bunter Vielfalt

vom

27. Auflage der Veranstaltung am Sonnabend und Sonntag mit über 70 Keramikern/Umfangreiches Rahmenprogramm

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Kellinghusen | 136 Keramiker aus ganz Deutschland hatten sich beworben - 66 erhalten am Wochenende beim 27. Töpfermarkt einen Stand. Die Auswahl hat eine Fachjury bereits im Januar getroffen. "Das war eine langer und intensiver Tag, die Mitglieder der Jury haben es sich nicht leicht gemacht", sagt Michael Gatke, der den Töpfermarkt für den Verein Keramikcentrum Kellinghusen (KCK) organisiert. Neben den deutschen Ausstellern wurden auch zwei niederländische Keramiker und drei aus dem diesjährigen Gastland Belgien eingeladen. Hinzu kommen die Töpfer aus Kellinghusen, die ihre Waren ebenfalls Sonnabend und Sonntag, 10. und 11. August, jeweils von 10 bis 18 Uhr präsentieren.

Die Veranstaltung erstreckt sich wieder von der Kirchenmauer über die obere Hauptstraße bis zum oberen und unteren Markt. Die Keramiker bieten dabei ein gewohnt vielfältiges Bild - von Gebrauchsgeschirr über dekorative Schalen, Vasen, Gefäße, Kunstobjekte bis hin zu Gartendeko ist alles vertreten. Darüber hinaus gibt es einen Stand mit Töpferbedarf.

Die Keramikschule Landshut und die Landesberufsschule Heide für das Keramikerhandwerk nutzen die beiden Tage, um für den Keramikerberuf zu werben. In einem Zelt auf dem unteren Markt stellen sie den Ausbildungsberuf vor und informieren Interessierte. Schüler der aktuellen Keramikklassen werden einen Einblick in die Ausbildung geben, töpfern und für Fragen zur Verfügung stehen. Dort gibt es auch einen Info-Stand der Kellinghusener Keramikerin Annelies Liebschner-Stabenow, die traditionell mit einem Tag der offenen Tür in ihrem Atelier am Töpfermarkt teilnimmt. Außerdem stammt aus ihren Händen der diesjährige Töpfermarktbecher, der wieder in einer Auflage von 100 Stück gefertigt wurde. Er ist an beiden Tages jeweils ab 11 Uhr im Museum und am Info-Stand des Tourismus- und Kulturbüros erhältlich (15 Euro).

Gesucht wird auch wieder der schönste Töpfermarktstand. Die Besucher können per Bewertungsbogen abstimmen, der Sieger erhält sein Standgeld zurück. Damit sich die Keramiker wohlfühlen in Kellinghusen, bietet Michael Gatke am Sonnabend wieder ein Töpfermarkt-Essen an. "85 Anmeldungen liegen schon vor ", freut er sich über die große Resonanz. Morgens bereiten Mitglieder des Bürger- und Verschönerungsverein im Bürgerhaus darüber hinaus ein Frühstück für die Aussteller zu.

Ein Stand mit kulinarischen Spezialitäten für die Besucher steht auf dem oberen Markt, weitere Stände mit Fisch, Crêpes, Eis und Pommes werden auf dem unteren Markt aufgebaut. Für Kaffee und Kuchen sorgen Sonnabend die Landfrauen aus Kellinghusen und Umgebung und am Sonntag die Mitglieder der Liedertafel. Außerdem ist der Meierhof Möllgaard aus Hohenlockstedt mit Käsespezialitäten vor Ort.

Beteiligt ist auch wieder das Museum, das jeweils von 10 bis 18 Uhr die aktuelle Ausstellung "Was geht? Keramik von Eva Koj und Britta Hansen" bei kostenlosem Eintritt zeigt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen