Tod bei Wacken-Unfall – Taxifahrer freigesprochen

shz.de von
21. Januar 2015, 15:05 Uhr

Das Wacken Open Air – das größte Heavy-Metal-Festival der Welt – hatte noch nicht einmal richtig begonnen, da gab es bereits einen Toten. In der Nacht zum 31. Juli 2014 wurde ein 19-Jähriger Opfer eines Verkehrsunfalls. Jetzt musste sich der Taxifahrer, der den jungen Mann auf der Straße zwischen Vaale und Wacken überfahren hatte, vor Gericht verantworten.

Selbst wollte sich der 70-jährige Mann aus dem Kreis Steinburg nicht äußern. Verteidiger Henry Brendel verlas stattdessen eine Erklärung. Sein Mandant bedauere die tragischen Umstände. Er selbst lebe inzwischen sehr zurückgezogen, das Taxifahren als Nebentätigkeit habe er bereits im August aufgegeben. Zum Unfall ließ der Angeklagte erklären, dass ihm unmittelbar vor der Kollision ein Fahrzeug mit Fernlicht begegnet war. Er sei geblendet gewesen und habe erst bemerkt, dass etwas unter das Fahrzeug geraten sei, als es bereits zu spät war.

Polizist Götz Nienaß, der in der Nacht als erster an der Unfallstelle war, bestätigte, dass der Angeklagte bereits damals das entgegenkommende Fahrzeug erwähnt habe. Das machte für Richter Malte Zander und die Staatsanwaltschaft die Aussage des 70-Jährigen glaubhaft.

Auf dieser Grundlage führte der Kfz-Sachverständige Thomas Hilker seine Einschätzungen aus. Allerdings blieben viele Fragen offen. Wo genau sich die Fahrzeuge begegneten und wie viel Zeit vom Blenden bis zum Zusammenstoß verging, blieb unklar – „aber das sind entscheidende Faktoren dafür, ob die auf der Fahrbahn liegende Person überhaupt rechtzeitig erkannt werden konnte“, so Hilker.

Und das waren schließlich auch die ausschlaggebenden Faktoren dafür, dass Staatsanwaltschaft und Richter den Vorwurf der fahrlässigen Tötung als nicht erwiesen ansahen. Rechtsanwalt Brendel sah das richtige Urteil gesprochen, auch wenn der Fall „unendlich bedrückend“ sei und auch sein Mandant dieses Erlebnis sein Leben lang mitnehmen wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen