INFORMATIONSABEND : Tipps zu Schule und Ausbildung

Eine Ausbildung im Pflegebereich zahlt sich noch immer aus. Fachkräfte werden auch weiterhin in diesem Bereich vermehrt gesucht.
Eine Ausbildung im Pflegebereich zahlt sich noch immer aus. Fachkräfte werden auch weiterhin in diesem Bereich vermehrt gesucht.

Wer Schule oder Ausbildung beendet hat, stellt sich häufig diese Fragen: Wie verbessere ich meine Berufschancen?

shz.de von
29. Januar 2015, 10:04 Uhr

Wer Schule oder Ausbildung beendet hat, stellt sich häufig diese Fragen: Wie verbessere ich meine Berufschancen? Möchte ich später studieren?

Für alle, die noch nicht recht wissen, wie es beruflich weitergehen soll, veranstaltet das Regionale Berufsbildungszentrum (RBZ) des Kreises einen Informationsabend über das Berufliche Gymnasium – Dienstag, 3. Februar, 18 Uhr im Raum 318/320 des RBZ.

Wer sich zusätzlich qualifizieren und höhere Bildungsabschlüsse erreichen möchte, sollte sich für die weiterführenden Ausbildungswege bis Freitag, 27. Februar, beim RBZ angemeldet haben.

Dort gibt es ein großes Bildungsangebot an aufbauenden und weiterführenden Schularten: vom ersten allgemeinen Bildungsabschluss (früher: Hauptschulabschluss) oder dem mittleren Schulabschluss (früher: Realschulabschluss) über die Fachhochschulreife bis zum Abitur ist alles möglich.

Dabei können die Schüler verschiedene Schwerpunkte bilden – etwa im Bereich der Pflege. So kann der mittlere Schulabschluss auch innerhalb von drei Jahren in der Berufsfachschule für Sozialwesen erworben werden – und am Ende sind die Schüler auch staatlich geprüfte Pflegeassistenten.


>Weitere Informationen: www.rbz-itzehoe.de oder unter: 04821/683-0.



zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert