Kreis Dithmarschen : Tierquäler verletzt Pferd in Nindorf

Am Wochenende wurde eine Haflinger-Stute durch Schnitte verletzt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

shz.de von
14. Juli 2015, 15:13 Uhr

Nindorf | Ein unbekannter Täter hat einem Pony in Nindorf (Kreis Dithmarschen) am Wochenende heftige Verletzungen zugefügt. Die Tat muss sich zwischen Samstag gegen 23 Uhr und Sonntag gegen 11 Uhr abgespielt haben. Zu dieser Zeit stand das Pony zusammen mit zwei anderen Pferden auf einer Weide in der Alten Dorfstraße im Ortsteil Farnewinkel.

Ein Unbekannter beschädigte zunächst den Stromzaun und malträtierte den Haflinger dann mit einem scharfen Gegenstand. Das Pferd musste mit Schnittwunden am Körper und Verletzungen im Genitalbereich von einem Tierarzt behandelt werden. Die 27-jährige Stute wird sich vermutlich von den Verletzungen erholen. Die Höhe der Behandlungskosten ist noch unklar.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Tierquäler geben können und bittet Hinweisgeber, unter der Nummer 04832/203050 Kontakt aufzunehmen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen