zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

17. Oktober 2017 | 00:31 Uhr

25 JAhre : Theaterfreunde feiern Geburtstag

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Der Verein der Freunde des theater itzehoe unterstützt die Kultureinrichtung seit 25 Jahren. Wünsche für eine Viertelmillion Euro wurden schon erfüllt. Jetzt ist auch der Flügel abbezahlt.

von
erstellt am 25.Okt.2013 | 05:00 Uhr

Sie wollten den Neubau des Theaters materiell und ideell fördern – deshalb fanden sich Kulturinteressierte 1988 zusammen und gründeten den „Verein zur Förderung eines Theaters in Itzehoe“. Mit Aktionen warben sie für den Bau, die Bausteine, die verkauft und von Käufern signiert wurden, sind noch heute an einer Säule im Foyer zu sehen.

Inzwischen steht das theater itzehoe seit 21 Jahren. Und den Verein gibt es noch immer, inzwischen mit knapp 300 Mitgliedern, Tendenz leicht steigend. Denn auch nach Fertigstellung des Baus gibt es noch viel zu tun für die „Freunde des theater itzehoe“, wie der Verein seit 1992 heißt. Ob mit der Anschaffung von Tischdecken mit Logo oder der Übernahme der Druckkosten für das Kindertheaterprogramm – immer wieder greifen die Freunde der Einrichtung unter die Arme. „Wir versuchen, das Theater zu unterstützen, wenn besondere Wünsche bestehen“, erklärt Gisela Scholz, die in diesem Jahr die langjährige Vorsitzende Jo Schütt abgelöst hat.

Längst gibt es nicht nur Kleinigkeiten: 2004 wurde der neue Vorhang angeschafft, 2006 das neue Gestühl. Auch das Freiwillige Soziale Jahr Kultur, das beim Theater abgeleistet werden kann, hat der Verein mit angeschoben. Insbesondere der Kinder- und Jugendbereich nimmt einen großen Stellenwert ein, nicht zuletzt auch durch den Preis der Freunde, mit dem Schulen belohnt werden, deren Schüler besonders oft das Theater besuchen.

2009 entschloss sich der Verein zudem, den Ankauf eines Flügels zu unterstützen. Über zehn Jahre sollte das Instrument, für das die Stadt in Vorleistung gegangen war, vom Theater abgestottert werden – mit 5000 Euro jährlich, die beim Etat für Vorstellungen gekürzt wurden. Pünktlich zur Feier des 25. Geburtstags ihres Vereins können die Theaterfreunde nun früher als geplant vermelden: Der Flügel ist abbezahlt. „Jetzt können wir wieder schöner einkaufen“, freut sich Ulrike Schanko darüber, dass die Etatkürzung damit hinfällig wird.

Die Mitglieder seien dafür noch einmal auf Spendentour gegangen, erklärt Achim Thöle, Vorstandsmitglied der Theaterfreunde und der Sparkasse Westholstein. Das sei „hartes Brot“, denn die Spendenbereitschaft sei „nicht mehr so ausgeprägt wie in früheren Jahren“. Umso stolzer sei man nun, dass es geschafft wurde. Passenderweise steht der Flügel beim Geburtstagskonzert im Mittelpunkt: Freitag, 8. November, 20 Uhr, spielt der preisgekrönte junge Pianist Severin von Eckardstein Werke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Alexander Nikolajewitsch Skrjabin und Nikolai Karlowitsch Medtner. Umrahmt wird das Konzert von einer Ausstellung des Kreativen Kreises mit dem Thema Theater. Die Werke können gekauft werden – der Erlös fließt auch in den Flügel.

Für die Sparkasse, die dem Theater und den Freunden als Sponsor seit vielen Jahren wohlgesonnen ist, sei die Förderung selbstverständlich, so Thöle. „Das Theater ist eine bedeutende kulturelle Einrichtung für Itzehoe und Umgebung“, betonte er.

Für Ulrike Schanko sind die Theaterfreunde eine wichtige Stütze. Neben der ideellen Unterstützung sei in den 25 Jahren die stolze Fördersumme von einer Viertelmillion Euro zusammen gekommen. Der nächste Wunsch, den die Freunde erfüllen, ist im Bau: ein Bücherschrank für das Foyer.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen