zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

19. Oktober 2017 | 15:23 Uhr

Theater: Aus drei Bussen wurden zwei Taxis

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 05.Okt.2015 | 10:53 Uhr

Zum traditionellen Theaternachmittag luden am Sonnabend die Stadt Wilster sowie die 14 Landgemeinden des Amtes Wilstermarsch ihre älteren Mitbürger ins Colosseum ein. Die Zahl der Besucher blieb jedoch leicht hinter den Erwartungen zurück und so begrüßte Amtsvorsteher Helmut Sievers weniger Senioren zur Veranstaltung als noch in den Jahren zuvor.

Während im vergangenen Jahr drei kostenfreie Shuttlebusse den Transfer der Gäste, insbesondere aus den Landgemeinden, übernehmen sollten, hielt das Amt aufgrund der geringen Nutzung im Vorjahr, diesmal lediglich zwei Taxis für den Transport der Gäste vor.

Nach einer geselligen Kaffeetafel gab Sievers die Bühne für die siebenköpfige Theatergruppe der Itzehoer Speeldeel und ihr plattdeutsches Lustspiel in drei Akten frei. Rolf Dunker, Karin Dziwisch, Bernd Kunert, Simone Landgraf, Peter Lange und Natascha Sieberg-Kempfe brauchten nicht lange, um das Publikum mit der Komödie „Ehe op Tiet“ in ihren Bann zu ziehen.

Unter der Regie von Christa Hintz und vor dem Bühnenbild von Jens Gosch sorgte das stimmungsvoll inszenierte Bühnenstück nicht nur für einen Einblick in die unterschiedlichen Denkweisen von Männern und Frauen, sondern beanspruchte auch ordentlich die Lachmuskeln der Zuschauer.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen