zur Navigation springen

Teilemarkt: MSC Brokstedt lockt Liebhaber und Sammler

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Die Tore zum Speedway-Stadion „Holsteinring“ öffnen sich Sonntag, 19. Oktober, von 8 bis 17 Uhr erneut zum traditionellen Veteranen- und Teilemarkt. Mit dem Treffpunkt für Liebhaber und Sammler historischer Fahrzeuge endet gleichzeitig das Veranstaltungsjahr des Gastgebers.

Statt rasantem Motorsport präsentieren die Organisatoren des MSC Brokstedt, die kürzlich den Titel des Deutschen Speedway-Mannschaftsmeisters gewannen, erneut allerlei technische Raffinessen aus der Geschichte der mobilen Fortbewegung. Sowohl für Bastler als auch für Liebhaber von alten Autos und Motorrädern bietet die Traditionsveranstaltung alles, was das Herz der Fans begehrt.

Rund um das Stadion in der Dorfstraße wird sich auch dieses Mal wieder eine Fülle von Angeboten aneinanderreihen. Das Markenspektrum reicht erneut von A wie Adler bis Z wie Zündapp. Neben Händlern aus Skandinavien und den Niederlanden erwarten die Macher auch wieder Aussteller aus dem gesamten norddeutschen Raum, die ihre Waren und technischen Raritäten anbieten.

Der Teilemarkt des MSC Brokstedt hat sich in den vergangen Jahren zu den ganz großen Treffpunkten in der Oldtimer-Szene entwickelt und besticht durch seine Vielfalt und besondere Atmosphäre.

Ein besonderer Anziehungspunkt wird in Brokstedt auch wieder eine große Oldtimer-Ausstellung auf dem Areal vor dem Stadion sein. Dabei können die Besucher die echten Schmuckstücke aus den vergangenen Jahrzehnten ganz aus der Nähe bewundern. Zudem halten die Organisatoren allerlei kulinarische Köstlichkeiten für die Besucher bereit.

zur Startseite

von
erstellt am 14.Okt.2014 | 16:38 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen