zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

24. Oktober 2017 | 11:33 Uhr

Tausende Nonnengänse im Deichvorland

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

shz.de von
erstellt am 22.Jan.2016 | 18:13 Uhr

Die Weißwangengänse, wegen ihres weißen Gesichts und schwarzen Scheitels auch Nonnengänse genannt, überwintern zurzeit zu Tausenden im Deichvorland der Stör. Gerne mischen sich kleine Trupps von Grau- und Blässgänsen unter die riesigen Schwärme und bieten dem aufmerksamen Beobachten mitunter ein beeindruckendes Schauspiel am Himmel. Sie gehören zu den Zugvögeln und werden die Region im Februar oder März wieder verlassen, um in der Arktis zu brüten. Ab Oktober kommen sie dann mit ihren Jungen zurück nach Schleswig-Holstein, bevorzugt ins Wattenmeer, um hier den Winter zu verbringen. Nur wenige Gänse bleiben das ganze Jahr über in Deutschland.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen