zur Navigation springen
Norddeutsche Rundschau

25. November 2017 | 04:51 Uhr

Taufe zum Start der Rudersaison

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Bereits im Januar waren die ersten zwei Boote zu Wasser gelassen worden. „Wir haben schon einige Kilometer weg“, so Joachim Heße, Vorsitzender des Itzehoer Ruderclubs. Das milde Wetter hatte zahlreiche Fahrten möglich gemacht. Nun fand mit rund 20 Aktiven das traditionelle Anrudern statt.

Mit vier Booten ruderten die Sportler zehn Kilometer bis zur Breitenburger Fähre. „Damit gebe ich die Ruder frei“, so der Vereinsvorsitzende. Anschließend trafen sie sich im Bootshaus hinter dem alten Landgericht zum gemeinsamen Frühstück wieder. Pünktlich zum Saisonstart taufte Heße auch den neuen Trainingseiner „Eisvogel“ (Foto).

Das Jahr 2013 war für den Itzehoer Ruderclub erfolgreich verlaufen. Mehr als 10 400 Kilometer ruderten die Aktiven. Auch für 2014 sind neben Touren auf der Stör Wanderfahrten auf der Fulda, Weser, Elbe, Oste und anderen Gewässern geplant. Zudem nimmt der Verein wieder an Regatten und internationalen Veranstaltungen teil wie dem Wesermarathon. 135 Kilometer müssen dabei an einem Tag zurückgelegt werden.

Für das Wochenende 26. und 27. April ist ein Schnupper-Rudern geplant. Kinder und Erwachsene können unter Anleitung einen Einblick in den Rudersport bekommen.
>

Informationen bei Joachim Heße, 0173/6113752, oder Rainer Dirbach 04821/4092460, sowie am Bootshaus, Breitenburger Straße 72.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen