zur Navigation springen

Oldie-Abend : Tanzen und Feiern wie vor Jahrzehnten

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Rundschau

Band „Wonderland“ lockt mehr als 150 Gäste ins Itzehoer Veranstaltungszentrum Atzehoe. Veranstalter: „Schöne Sache für die Älteren.“

shz.de von
erstellt am 23.Dez.2013 | 11:45 Uhr

Sie tanzten schon vor fast 50 Jahren zu derselben Musik und hatten auch jetzt noch den Rhythmus im Blut: Das Publikum im Veranstaltungszentrum Atzehoe ließ die 60er und 70er Jahre musikalisch wieder aufleben, als die Band „Wonderland“ für sie die größten Hits spielte. Das kam an. Mehr als 150 Gäste tanzten, klatschten und sangen die großen Songs mit.

Eine Nacht lang ließ die Band um Sänger Peter Wischmann mit Arne Schonschek (Keyboards), Wolfram Miszuweit (Gitarre), Volker Brückmann (Rhythmus-Gitarre), Reimer Wischmann (Drums) und Reinhard Wirsich (Bass) mit ihrem Programm nostalgische Erinnerungen wach werden. Ihre Sets hatten die Musiker thematisch angelegt, arbeiteten mit vierstimmigem Satzgesang wie etwa in Songs von den „Fortunes“, schlugen aber auch einen weiten musikalischen Bogen von Sängern wie Neil Sedaka über Elvis bis hin zu Neil Diamond. Vor allem bei Songs von Roy Orbison wie „Only The Lonely“, „In Dreams“ oder „Pretty Woman“ zeigte sich Sänger Peter Wischmann, einst auch Sänger der „Roy Orbison Revival Band“, in seinem Element. „Es ist eine schöne Atmosphäre mit Leuten, die Musik mögen und auch tanzen“, schwärmte er am Rande.

Dazu gehörte Kurt Schmidt (72) aus Wilster mit seiner Frau Irmtraud (63). Sie hatten sich in den 60er Jahren zu dieser Musik in Ostholstein kennen gelernt, wie sie erzählten. In der Wilstermarsch pachteten sie einen Hof und heirateten 1971. „Diese Musik haben wir damals in allen Diskos gehört“, sagte er, „erst als Live-Musik, dann vom Plattenteller.“ Seine Frau bestätigte: „Das hat uns schon damals gut gefallen, und deshalb sind wir jetzt auch hierher gekommen. Wir haben schon einige Gebrechen, aber Tanzen ist weiterhin unsere Leidenschaft.“ Ein Bandmitglied hatte sogar bei ihrem 40. Hochzeitstag die Gitarre gespielt.

Veranstalter Tim Runkel freute sich, dass auch einige Gäste von Weihnachtsfeiern dabei waren. „Die Band ist schon bei der Musiknacht hier aufgetreten und gut angekommen. Da haben wir einen Bedarf nach Tanzmusik festgestellt. Für die Älteren war dieser Abend eine schöne Sache.“

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen